| 00.00 Uhr

Wesel
Fast kein Bürgerinteresse am Klimawochen-Infostand

Wesel. Zu den Klimawochen Ruhr, an denen sich neben vielen Städten und Kreisen auch Wesel beteiligt, gab es auch zwei Veranstaltungen mitten in der Stadt, im Zitadellenviertel. Titel des Spaziergangs samt Vortrag: "Gutes Klima im Quartier". Zu den vereinbarten Startzeiten am originellen Fußgängerparkplatz an der Stettiner Straße schaute allerdings nur ein Interessent vorbei, erwartet von den freundlichen Mitarbeitern des Bauvereins Wesel.

Dabei hätte Architekt Falk Figgemeier gerne vielen Menschen gezeigt, was bei der energetischen Sanierung der Wohngebäude alles umgesetzt wurde - inklusive Besichtigung des Blockheizkraftwerks. Erfreut wäre er auch über den Besuch der städtischen Klimaschutzbeauftragten Ingrid Bozsoki gewesen. Doch auch sie kam nicht. Am Ende lautete die Bilanz: Ein Bürger interessierte sich für das Klima im Wohnviertel. Der bereitgestellte Imbiss blieb nahezu unangetastet.

(P.H.)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Fast kein Bürgerinteresse am Klimawochen-Infostand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.