| 00.00 Uhr

Wesel
Hospital kümmert sich um Diabetes-Kinder

Wesel. In den vergangenen 20 Jahren hat sich die Zahl der Kinder mit Diabetes verdoppelt - das sagt Dr. Dirk Bierkamp-Christophersen, Oberarzt am Marien-Hospital. In der dortigen Klinik für Kinder- und Jugendmedizin kümmert er sich ab sofort mit seinem Team um Kinder und Jugendliche, die an Diabetes erkrankt sind.

Kinder und Jugendliche haben in der Regel den Typ 1 Diabetes. Bei dieser Stoffwechselstörung wird das lebensnotwendige körpereigene Hormon Insulin, das den Blutzucker reguliert, in der Bauchspeicheldrüse zu wenig oder gar nicht gebildet. Die Kinder benötigen eine lebenslange Behandlung mit täglich mehrfachen Insulingaben. Der sehr viel häufigere Typ 2 Diabetes tritt vorrangig bei übergewichtigen Erwachsenen auf, aber auch junge Leute können daran erkranken.

Beim Typ 1 muss die Insulinmenge mit der Nahrung abgestimmt werden. Dabei kommt es auf den Zeitpunkt, die passende Menge und die Zusammensetzung an. Das setzt Kenntnisse voraus, denn nur Nahrungsmittel, die Kohlenhydrate enthalten, erhöhen den Blutzucker. Bei körperlicher Anstrengung kann der Blutzucker sinken. Deshalb kontrollieren Kinder ihren Blutzucker vor dem Sportunterricht und essen gegebenenfalls zusätzlich etwas. Größte Gefahr beim Typ 1 Diabetes ist eine Unterzuckerung. Bierkamp-Christophersen möchte am Hospital ein Schulungs- und Behandlungszentrum für Typ 1 Diabetes einrichten. Dazu zählt nach Diagnosestellung eine stationäre Schulung zu Aspekten von der Ernährung bis hin zu Komplikationen. Damit das Kind gut integriert bleibt, wird der neue Oberarzt auf Wunsch der Eltern auch den Kontakt zu Lehrern und Erziehern suchen. Bierkamp-Christophersen wird von einem erfahrenen und eingespielten Team unterstützt. Es besteht aus den Diabetes-Beraterinnen Ingrid Bennemann, Sandra Herzog und Claudia Schüttel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Hospital kümmert sich um Diabetes-Kinder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.