| 00.00 Uhr

Schermbeck
Kolping feiert Grundstein-Jubiläum in der Widau

Schermbeck: Kolping feiert Grundstein-Jubiläum in der Widau
Pastor Franz-Gerd Stenneken (vorne) und Pater Bernhard Willing (l.) mit Maurermeisters Hugo Grewing beim Einmauern der Hülse FOTO: Scheffler
Schermbeck. Die Grundsteinlegung für die Begegnungsstätte in der Üfter Widau fand vor 25 Jahren statt. Das nimmt die Kolpingsfamilie zum Anlass für eine Feier, die morgen um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Ludgeruskirche beginnt "Anschließend spielen die Pils'n Buam zum Frühschoppen in der Begegnungsstätte auf", lädt Vorsitzende Christa Hülsdünker ein.

Bereits 1932 wollte man ein Kolpinghaus bauen. Es gab sogar schon ein Grundstück. Doch die Idee wurde nicht umgesetzt. 1990 erfüllte Mathilde Spickermann den letzten Willen ihres Mannes. Sie vererbte der Ludgerus-Gemeinde das Grundstück Widau 12 samt Haus mit der Auflage, dieses nur für soziale und karitative Zwecke zu nutzen. Da die Kirchengemeinde das Haus nicht selbst nutzen konnte, bot sie es der Kolpingsfamilie an. Der Verein Kolping-Begegnungstätte wurde am 14. Februar 1992 gegründet. Am 26. Februar 1993 erteilte der Kreis Wesel die Genehmigung zum Umbau des Bauernhauses. Auf diesen Moment hatten die ehrenamtlichen Handwerker gewartet. Nach der Fertigstellung des Anbaus sollte der Altbau saniert werden. Doch bei einer näheren Inspektion stellte man fest, dass ein Abriss und ein Neubau sinnvoller sind.

Mit einem Gottesdienst begann am 28. August 1993 der festliche Akt der Grundsteinlegung. Pastor Franz-Gerd Stenneken mauerte die Hülse mit der Urkunde und mehreren Tageszeitungen ein. Als der Mitarbeiter des Kreises zur Rohbauabnahme kam, suchte er alte Mauern vergeblich. Er fand einen Neubau vor. Das reichte für die Erteilung eines Baustopps am 2. April 1996. Der nun beginnende Genehmigungsprozess für einen Neubau im nicht ausgewiesenen Bebauungsgebiet zog sich bis Dezember 1996 hin. Am 20. Dezember 1998 schließlich kam Bischof Dr. Reinhard Lettmann nach Üfte, um die neue Kolping-Begegnungsstätte in der Widau einzusegnen.

(hs)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schermbeck: Kolping feiert Grundstein-Jubiläum in der Widau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.