| 00.00 Uhr

Niederrhein
Mit rasantem Tempo durch den Sportpark

Niederrhein: Mit rasantem Tempo durch den Sportpark
Der Breakdancer "BBoy Sens" erkundet den Sportpark in dem Video auf eine besondere Art und Weise. FOTO: Stadt Duisburg
Niederrhein. Damit auswärtige Besucher den Sportpark Duisburg an der Wedau mit seinen vielen Facetten besser kennenlernen, hat die Stadt-Tochter Duisburg-Sport einen Videoclip "Hotspots im Sportpark Duisburg" produziert.

Die Story: Ein junges Paar entspannt bei schönem Wetter auf der Klönnewiese im Schatten der Schauinsland-Reisen-Arena. Während sich Clarissa auf ihrer Decke im Tiefschlaf befindet, schleicht sich ihr Freund unbemerkt davon und will den Sportpark erkunden. Das macht der Breakdancer (in der Szene bekannt als BBoy Sens) auf seine ganz spezielle Art. "Dass ich für diesen Film engagiert wurde, ist eine sehr große Ehre für mich", erzählt der 26-jährige Tänzer und Akrobat sichtlich stolz. "Meines Wissens hatte noch nie ein Breakdancer derart imposante Bühnen nur für sich alleine."

Trotz des hohen Tempos könne sich der Betrachter einen ersten, unverstellten Blick auf die Angebote verschaffen und Appetit holen, erklärt Duisburg-Sport-Betriebsleiter Jürgen Dietz und ergänzt: "Die Szene, wie BBoy Sens im leeren Stadion des MSV wirbelt, wirkt fast schon surrealistisch." Auch Stadtdirektor und Sportdezernent Reinhold Spaniel beeindrucken die Bilder des Films. "Er zeigt im vierminütigen Schnelldurchlauf die deutschlandweit einmalige Mischung unseres Sportparks. Mit diesem Pfund kann die Sportstadt Duisburg wirklich selbstbewusst punkten."

In Sachen Werbeeffekt ist Duisburg-Sport-Chef Jürgen Dietz optimistisch: "Obwohl wir ihn gerade erst veröffentlicht haben, hat der Clip schon jetzt tausende Klicks in den Sozialen Netzwerken. Wir haben auch Zusagen, dass er in Locations des Sportparks gezeigt wird, die selbst in dem Film vorkommen."

Der Videoclip "Hotspots im Sportpark Duisburg" ist auf www.sportpark-duisburg.de und auf YouTube abrufbar.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Mit rasantem Tempo durch den Sportpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.