| 00.00 Uhr

Wesel
Ulrich Lütke Grüne

Wesel. Aufgewachsen ist Ulrich Lütke (59) im Münsterland. Er machte seinen Hauptschulabschluss, ging in die Lehre als Koch ins Sauerland. Über Berlin und Düsseldorf landete Lütke am Niederrhein. Und hier blieb er. Ist er nun Münsterländer oder Niederrheiner? "Von beidem das Beste", sagt Lütke und lacht. Was der Vater zweier Söhne und einer Tochter auf keinen Fall ist: hauptberuflicher Politiker. "Ich mache aber mit großer Lust Politik und würde mir sehr wünschen, dass sich mehr Menschen bewegen", sagt er. Dass er von politischen Ämtern nicht abhängig sei, werte er als Vorteil. "Ich bin unabhängig, mir geht es nur um die Sache", sagt Lütke. Im Kreis Wesel kennen ihn die Menschen auch als Chef des Catering-Unternehmens "Der Hauskoch". Was er privat am liebsten isst: "Alles, was mit Liebe gekocht wird."

Seit 35 Jahren beschäftigen den Landtagskandidaten der Grünen drei Themen: Frieden, Freiheit und Freizügigkeit. "Alle demokratischen Parteien müssen gemeinsam daran arbeiten, dass wir in einer freien und friedlichen Gesellschaft leben können", sagt er. "Wir müssen wieder ein Wir-Gefühl hinbekommen." Über den zweiten Bildungsweg machte Lütke seinen Betriebswirt und eine Managementausbildung, als Angestellter eines großen Wohlfahrtsverbands lernte er die Herausforderungen kennen, denen sich Menschen mit Behinderungen täglich stellen müssen. All das sind Erfahrungen, die ihn heute noch umtreiben. Und die ihn in die Politik getrieben haben. Die heiße Phase des Wahlkampfes bringe ihn aber nicht aus der Ruhe sagt er, genau wie die derzeitigen Umfragen. "Abgerechnet wird am Ende", sagt Lütke. lukra

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Ulrich Lütke Grüne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.