| 00.00 Uhr

Wesel
Viel Neues auf dem Bislicher Ostermarkt

Wesel. Dorothee Dingebauer, Claudia Michelbrink und Christiane Roggendorf gehören in diesem Jahr zum Organisationsteam um Silke Terlinden. An den Veranstaltungstagen heute und morgen werden rund 2500 Besucher im Museum erwartet. Von Michael Elsing

Noch ist es ein Stück hin bis zum Osterfest. Doch die ersten Vorboten gibt es bereits in Bislich. Dort findet heute und morgen der beliebte Ostermarkt im Museum statt. 24 Aussteller werden sich auf den Innen- und Außenbereichen des Museums verteilen. Kunsthandwerker aller Art bieten ihre Produkte an, wobei die Kunst am Ei im Mittelpunkt steht. Ob in der Aquarell-, Spruchband-, Tiffany- oder Naturvariante - den Gästen bieten sich auf der Ausstellung viele Möglichkeiten.

Wie in jedem Jahr, so feiern auch bei der aktuellen Ausgabe des vom Heimat- und Bürgerverein veranstalteten Marktes einige Aussteller ihre Premiere in Bislich. Norbert Angenendt aus Wesel beispielsweise wird erstmals seine gedrechselten Schreibgeräte aus Holz anbieten. Elke Lohn-Peters ist mit einem ungewöhnlichen Schmuckprodukt mit von der Partie, denn dieser besteht aus Kaffee-Pads. Ebenfalls zum ersten Mal im Bislicher Museum sind Anja Elting aus Rees mit Holz-Deko im Chanty-Look sowie Ursula Epping aus Raesfeld mit Oster-Keramik.

Eine Premiere feiern jedoch nicht nur einige Aussteller. Auch im Organisationsteam hat sich im Vergleich zu den Vorjahren etwas verändert. Angela Lause steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Für sie rückt nun ein Trio an die Seite von Silke Terlinden: Dorothee Dingebauer, Claudia Michelbrink und Christiane Roggendorf sollen dafür sorgen, "dass die Organisation künftig auf viele Schultern verteilt ist", wie Silke Terlinden es ausdrückt.

Sie rechnet an beiden Tagen insgesamt mit 2500 Besuchern. Und die dürfen sich neben dem dargebotenen Kunsthandwerk auch wieder auf eine erstklassige Versorgung mit Speisen und Getränken freuen. Die Backgruppe sorgt für frisches Brot aus dem Backhaus. Leckere, ausnahmslos selbst gebackene Kuchen, warten in der Cafeteria auf die Gäste. Darüber hinaus gibt es frisch geräucherten Fisch sowie Gegrilltes und kühle Getränke in der Gourmet-Ecke. Ein Ausflug ins Deichdorf unweit des Rheins lohnt sich auch für Familien, denn eine betreute Kinder-Werkstatt ist ebenfalls vorhanden.

Der Ostermarkt hat heute und morgen zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen zwei Euro Eintritt, Kinder bis 14 nichts. Im Preis ist auch der Zugang zu den Museen enthalten. Im Deichmuseum ist zudem an beiden Tagen ein Informationsstand eingerichtet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wesel: Viel Neues auf dem Bislicher Ostermarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.