| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Grüne wünschen sich ein politisches Jugendgremium

Stadt Willich. Die Willicher Grünen fordern, dass in den Haushalt ab dem kommenden Jahr 5000 Euro für ein politisches Jugendgremium eingestellt werden. Die Stadtverwaltung soll prüfen, inwieweit beispielsweise ein regelmäßiges Jugendforum, ein Jugendparlament, ein Kinder- und Jugendrat oder ein Jugendbeirat möglich wären. Darüber soll dann im Jugendhilfeausschuss beraten und entschieden werden.

Viele Städte verschiedener Größe in NRW - beispielsweise Kaarst und Krefeld - pflegen, so die Grünen, "in Zeiten bemerkenswerter Distanz Jugendlicher zum formalisierten Politikbetrieb bereits ein Beteiligungsgremium". Die Jugend betreffende Entscheidungen der Kommune sollen von jüngeren Bürgern mitentschieden werden, um die Teilnahme und -habe der Betroffenen zu stärken, so die Grünen weiter. "Auch langfristig soll so die Verantwortungsgemeinschaft innerhalb einer Gemeinde ausgebaut werden und die politische Partizipation und Vernetzung mit der Zivilgesellschaft zunehmen." Die 5000 Euro sollen für Unterstützungsdienstleistungen, Öffentlichkeitsmaßnahmen und Ähnliches bereitstehen.

(msc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Grüne wünschen sich ein politisches Jugendgremium


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.