| 00.00 Uhr

Stadt Willich
Kempen Big Band spielt für den Arbeitskreis Fremde

Stadt Willich. Der Arbeitskreis Fremde Willich veranstaltet am Samstag, 5. März, ein Benefizkonzert für Flüchtlinge mit der Kempen Big Band. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Anrather Josefshalle unter der Schirmherrschaft von Willichs Bürgermeister Josef Heyes. Neben der Kempen Big Band im Hauptprogramm wird im Vorprogramm auch das Claas Anders Orchester auftreten, eine integrative Band, die sich aus Flüchtlingen, Behinderten und Rentnern zusammensetzt. Beide Bands verzichten komplett auf ihre Gage. So kann der Erlös des Abends ungeschmälert in den Deutschunterricht des AKF für Flüchtlinge fließen. Außerdem sollen Exkursionen den Sprachunterricht sinnvoll ergänzen, sodass die Flüchtlinge sich besser in die Gesellschaft integrieren können.

"Da es nur limitierte 330 Sitzplätze gibt, sollten alle Interessenten unbedingt und schnell jetzt schon den Vorverkauf nutzen, der bereits gestartet ist", raten die Veranstalter. Die Karten kosten 15 Euro plus Gebühren im Vorverkauf und 17 Euro an der Abendkasse. Es gibt ab sofort mindestens drei Vorverkaufsstellen in Willich: Schreibwaren Erren, Markt 7 in Alt-Willich, Schreibwaren Roggen, Jakob-Krebs-Straße 2 in Anrath, sowie "Die Anzeige", Hubertusplatz 4 in Schiefbahn.

Einlass für das Konzert ist um 19 Uhr, ab 19.30 Uhr spielt das Claas Anders Orchester, ab 20 Uhr zweimal eine Stunde lang mit Pause die Kempen Big Band. Das Konzert soll gegen 22.30 Uhr beendet sein. Geplant ist auch ein Cocktailstand des Arbeitskreises Fremde Willich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: Kempen Big Band spielt für den Arbeitskreis Fremde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.