| 00.00 Uhr

Stadt Willich
"MeinFest" - mit Herz in Schiefbahn

Stadt Willich: "MeinFest" - mit Herz in Schiefbahn
Organisatoren und Sponsoren der Veranstaltung "MeinFest" präsentieren das Plakat, das auf die vielen Attraktionen aufmerksam macht. FOTO: Wolfgang Kaiser
Stadt Willich. Kostenlose Aktionen für Kinder und die Unterstützung des Medikamentenhilfswerkes Action Medeor: Die Schiefbahner Werbegemeinschaft lässt sich für "MeinFest" am Sonntag viel einfallen. Von Nadia Joppen

"Wir können an dem Tag etwas Tolles machen: Wir können Kinder glücklich machen" - Rainer Höppner, der Vorsitzende der Schiefbahner Werbegemeinschaft, freut sich auf den 14. Juni: An dem Tag veranstaltet die Gemeinschaft der Einzelhändler und Dienstleister aus Schiefbahn mit Unterstützung zahlreicher Sponsoren ein "MeinFest" mit verkaufsoffenem Sonntag (13 bis 18 Uhr) für die Bürger unter dem Motto "Frühstart in den Sommer - mit Herz!". Die Werbegemeinschaft nennt die Veranstaltung zum zweiten Mal "MeinFest", denn der "Nachfolger" des früheren Mai-Festes zu einem anderen Termin ist im vergangenen Jahr erfolgreich gestartet.

Der Schwerpunkt liegt auch in diesem Jahr wieder auf dem Thema "Aktionen für Kinder" - verbunden mit einem guten Zweck. Die Kinderrallye zum Mitmachen hat in diesem Jahr 40 Stationen - Mädchen und Jungen, die zehn oder mehr Stationen mitmachen und sich diese auf einer Karte abstempeln lassen, bekommen eine Belohnung - etwa ein Eis, das von Mars in Viersen gestiftet wird. Die Liste der Aktivitäten ist lang - das Schiefbahner Gartencenter Pötschke sponsert eine Carrera-Bahn und stiftet drei Preise, das Fitnessstudio Halle 22 bietet ball-riding an, oder es gibt Entenangeln, Kistenklettern und Basteln mit Naturmaterialien - um nur ein paar Angebote zu nennen.

Die Aktivitäten werden von vielen kleinen und größeren Unternehmen aus Schiefbahn und auch von Partnern aus umliegenden Städten kostenlos zur Verfügung gestellt, für Höppner ein besonders erfreulicher Umstand, den er bei der Programmvorstellung als "nicht selbstverständlich" würdigte: "Wir wollen nicht verkaufen, sondern eine Idee tragen", betonte er. Zu dieser Idee passt auch eine neue Partnerschaft mit dem Vorster Medikamentenhilfswerk Action Medeor: Auf Initiative Höppners haben Kinder der Hubertusschule und aus den Kitas St. Elisabeth, St. Raphael, der Awo und vom Herderweg Bilder für 50 Spendendosen gemalt - das gesammelte Geld soll für die Hilfsaktionen in Nepal verwendet werden. Als er die Anfrage an die Kinder gerichtet habe, seien alle sofort einverstanden gewesen, berichtete Höpppner - entstanden sind ganz unterschiedliche Motive zum Thema "Hilfe für Erdbebenopfer".

Neben der Kinderrallye gibt es aber auch für die Erwachsenen viel zu sehen: Bislang haben sich rund 90 Interessenten angemeldet - Stände mit Angeboten und Informationen, aber auch in Sachen Essen und Trinken ist einiges im Angebot - etwa vom Kaiserhof oder von Lepsy's, dazu sorgt die Bolten Brauerei für Bier und alkoholfreie Getränke. Viele Vereine stellen sich vor - Kinderschutzbund, Heimatverein, die Sportvereine und der Tierschutzbund oder die Stadtverwaltung sind mit im Boot.

Das Bühnenprogramm bietet am Sonntag viele Attraktionen - ein Highlight wird der Auftritt der Nachwuchs-Schauspieler der "Jungen Schlossfestspiele". Die Gruppe wird von Sven Post geleitet und macht Improvisationstheater: "Die Leute rufen uns ein Stichwort oder ein Thema zu, und wir versuchen, es umzusetzen", so Post. Der Auftritt ist quasi die Generalprobe für die "impro battles", die im Rahmen der Schlossfestspiele Neersen am 15. und 16. Juni mit einer Bewertung der Leistung stattfinden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stadt Willich: "MeinFest" - mit Herz in Schiefbahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.