| 00.00 Uhr

St. Konrad Schützengilde Grenzweg 1958
Schützenkönig unterstützt Kinderhaus Viersen

Willich. NEERSEN (djm) Zur Scheckübergabe fuhr kürzlich das gesamte Königshaus der St. Konrad Schützengilde Grenzweg 1958 nach Viersen - an der Spitze König Guido Meskes mit Elvi, Markus Meskes mit Andrea und Sarah Meskes mit Alexander, in Begleitung des Präsidenten Jürgen Latzke und des 1. Kassierers Sven Janssen.

Das Königshaus brachte eine Spende von 3000 Euro zur Leiterin des Kinderhauses Viersen, Ingrid Koenen. Das Geld war im Rahmen des Schützenfestes gesammelt worden: Das Königshaus hatte auf persönliche Geschenke verzichtet und stattdessen um eine Spende für das Kinderhaus gebeten. Markus Meskes war der Ideengeber, und das gesamte Königshaus inklusive dem Königsoffizier Ralf Schiffers mit Andrea schloss sich dieser an.

Die ersten 600 Euro wurden zum Start des Schützenjahres, beim Schützenbaumsetzen, erzielt: Dabei gab es ein Wettspiel, bei dem sich am Ende die drei höchstgesetzten Personen an eine Wand stellen mussten und sich mit Schwämmen - getränkt mit Farbe, Kleister und Ähnlichem- bewerfen ließen. Dazu verzichtete das Königshaus auf persönliche Geschenke beim Schützenfest.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

St. Konrad Schützengilde Grenzweg 1958: Schützenkönig unterstützt Kinderhaus Viersen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.