| 00.00 Uhr

Wülfrath/Haan
Haus und Grund Niederberg wächst

Wülfrath/Haan: Haus und Grund Niederberg wächst
Meike Opitz hält als Geschäftsführerin die Fäden bei "Haus & Grund"-Niederberg zusammen. Hinten: Vorsitzender Jürgen von der Ahe. FOTO: Olaf Staschik
Wülfrath/Haan. Zum Jahreswechsel fusionieren die Vereine Haan und Wülfrath. Dann betreut der Verein mehr als 1560 Mitglieder im Amtsgerichtsbezirk. Von Ralf Geraedts

Ob es um Mietrechtsfragen geht oder Regelungen für Wohneigentümer. Ob um Problemfälle an der Grundstücksgrenze oder allgemeine Fragen rund um das Immobilien-Eigentum - es gibt viele gesetzliche Regelungen und Fallstricke, die Expertenwissen verlangen. Und das bietet sich den Mitgliedern von "Haus & Grund Niederberg". Zum Jahreswechsel wächst der Verein auf das Gebiet des Amtsgerichtsbezirks Mettmann. Denn der Wülfrather "Haus & Grund"-Verein fusioniert mit dem Haaner.

Nach dem Zusammenschluss werden mehr als 1560 Mitglieder betreut. Fünf Rechtsanwälte aus der Region bieten juristische Beratung, zwei professionelle Hausverwalter beantworten allgemeine Fragen und ein Steuerbevollmächtigter weiß in steuerlichen Fragen Rat. Schon jetzt können die Wülfrather Mitglieder die Niederberg-Geschäftsstellen in Haan und Mettmann besuchen. Die bisher in der Kalkstadt bestehenden Beratungstermine bleiben auch künftig bestehen.

14 Jahre ist es her, seit sich der Verein Haus & Grund Haan mit damals 450 Mitgliedern mit der Mettmanner GbR (damals 900 Mitglieder) zu Haus und Grund Niederberg zusammengeschlossen hat. Seither ist der Verein deutlich gewachsen, gehörte im vorigen Jahr sogar zu den deutschlandweit drei Vereinen mit dem größten Mitgliedergewinn. Die Erfolgsgeschichte soll fortgesetzt werden. "Wir hatten schon mehrere Anfragen an Wülfrath gerichtet, um im ganzen Amtsgerichtsbezirk Mettmann eine einheitliche Vertretung bieten zu können", erklärte Jürgen von der Ahe, seit zehn Jahren Vorsitzender des Haaner Vereins. Die Offerten seien aber jeweils abgelehnt worden. Bis zuletzt. "Die Besetzung wurde schwieriger", bekannte Jürgen Pohl, bereits seit 23 Jahren Vorsitzender des Wülfrather Vereins. "Jetzt müssen wir was ändern!" Meike Opitz hält als Geschäftsführerin im Verein Niederberg die Fäden in der Hand. Die Volljuristin weiß, wie schwierig das Metier rund um Eigentum und Mietverhältnisse werden kann. Sie rät Mitgliedern vor Vertragsabschluss zu Beratungsgesprächen, um Fehlerquellen vermeiden zu können. Allein am vergangenen Montag gab es vormittags in Haan acht Beratungen und nachmittags in Mettmann zwölf. Die Beratungen sind für Mitglieder im Jahresbeitrag von 62 Euro enthalten, ebenso das Mitgliedermagazin. "Haus & Grund" Niederberg ist täglich erreichbar. Mitglieder können in jeder Stadt die Geschäftsstellen aufsuchen und ihre Fragen stellen. Jürgen von der Ahe stellt klar, dass der Verein lediglich mündlich berate. "Das ist unsere Leistung." Seien Gerichtsverfahren nicht zu vermeiden, müsse ein Rechtsanwalt selbst eingeschaltet werden. Dazu aber bietet der Verein kostengünstig Rechtsschutzversicherungen an. Der Bundesgerichtshof sei mit seinen Entscheidungen "sehr streng mit Vermietern", betont Meike Opitz, der daran gelegen ist, Konflikte schon im Vorfeld zu verhindern.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath/Haan: Haus und Grund Niederberg wächst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.