| 00.00 Uhr

Wülfrath
Kirche gibt der Kunst einen angemessenen Raum

Wülfrath: Kirche gibt der Kunst einen angemessenen Raum
Pfarrer Thomas Rehrmann ist ein Fan der Kulturkirche. FOTO: DJ
Wülfrath. "Wir möchten Kunst einen Raum geben und gleichzeitig dieses Haus neu beleben", skizzierte Pfarrer Thomas Rehrmann, was die Kulturkirche sein möchte. "Vielleicht können wir sogar einige Besucher wieder für Kirche begeistern."

Das war im vergangenen Herbst und seitdem gab es "schöne Gelegenheiten", das theoretische Konzept praktisch umzusetzen. Gottesdienste beziehen literarische und künstlerische Werke mit ein, da ist das Team um Thomas Rehrmann mit Kantor Thomas Gerhold recht einmalig mit ihren Themengottesdiensten., "Das Haus ist offen für bekannte und unbekannte Künstler, die sich hier präsentieren möchten. Die jeweiligen Werke müssen natürlich in den Kirchenraum passen", und wie das ausschauen kann, lässt sich im Wonnemonat Mai veranschaulichen. Pünktlich zum Monatsbeginn, Sonntag, 1. Mai, wird an der Tiegenhöfer Str. 14 eine Vernissage gefeiert. Unter dem Titel "Schöpfungszyklus" wollte Brigitte Roth aktuelle Arbeiten präsentieren. Durch einen Handbruch verhindert, zeigt nun anstelle dessen die Velberterin Hildegard Schmidt "Gottes bunte Welt".

Samstag, 21. Mai, steht dann unter dem Motto "Eine Nacht für meine Liebe" ein umfassendes Mitmachprogramm an. "Das wird ein Erlebnisprojekt mit vielen Stationen zum Entdecken und Erleben in und um die Kulturkirche herum." Bereits vor zwei Jahren fand eine ähnliche Aktion, damals in der Stadtkirche, statt. Liebesbriefe wurden dabei verfasst und Steine als Erinnerungsstücke versetzt. Auch diesmal ist wie vor zwei Jahren die Kantorei maßgeblich beteiligt - nicht allein, weil sie zum Abschluss des Abends ein Konzert gibt.

Und der Jazzgottesdienst Sonntag, 29. Mai, bringt eine weitere Facette ins Spiel, nämlich die Musik. "Pfarrer Ingolf Kriegsmann ist ein großer Jazzfan", sozusagen flankierend zum von ihm gestalteten Gottesdienst werden Vibraphonspieler Matthias Haus und Gitarrist Philipp van Endert klangsinnlich seine Worte komplettieren. Im Anschluss an diese musikalisch-liturgische Kombination können beim Brunch Eindrücke ausgetauscht werden. "Klar könnte die Resonanz unserer Veranstaltungen immer noch ein bisschen besser sein. Aber dafür, dass wir ein so neuer Veranstaltungsort sind, sind wir zufrieden."

Mehr Infos zur Kulturkirche auf deren Homepage im Netz unter www.kulturkirche-wuelfrath.de

(von)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Kirche gibt der Kunst einen angemessenen Raum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.