| 00.00 Uhr

Wülfrath
Schneckenkino in der Ogata Lindenschule

Wülfrath. Seit diesem Schuljahr haben in die OGATA der Lindenschule vier besondere Haustiere Einzug gehalten: "Maxi", "Robbie", "Turbo-Lilly" und "schneller Schatten" heißen die vier afrikanischen Achatschnecken, die in den Nachmittagsstunden der SKFM-Schulbetreuung mit ihrem geschmeidigen Wesen die Kinder in ihren Bann ziehen. Das Schneckenkino hat eine sehr beruhigende Wirkung auf die Kinder. Mit fließenden Bewegungen vollführen die "Einfüßer" akrobatische Übungen, wenn sie über den Rand des umgekippten Blumentopfes ins Innere kriechen. Mit ihren mehr als 2000 Zähnen auf der Raspelzunge knabbern sie eckige Löcher in den Salat und machen sich mit Heißhunger über die angebotenen Champignons her.

In ihrem Häuschen haben sie einen Wasserspeicher, der sie wochen- oder monatelang ohne Wasser auskommen lässt. Der Kinder-Schneckendienst kümmert sich zusammen mit "Schneckenmama" Uta Wittekind täglich um frisches Futter und Badewasser für die Tiere. Offenbar fühlen sich die Schnecken rundum wohl, denn es hat auch schon Nachwuchs gegeben, der in eine andere Einrichtung vermittelt wurde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Schneckenkino in der Ogata Lindenschule


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.