| 00.00 Uhr

Wülfrath
Sieben Einbrüche in Wülfrath an den Weihnachtstagen

Wülfrath. Über die Weihnachtstage verzeichnete die Polizei in Wülfrath sieben Einbrüche. In zwei Fällen wurden Einbrecher von Bewohnern entdeckt und konnten flüchten. Von Jochen Delphendahl

Am Freitag gegen 7.15 Uhr überraschten Bewohner einer Wohnung an der Breslauer Straße einen Einbrecher, der offenbar erst kurz zuvor durch eine aufgebrochene Terrassentüre eingedrungen war. Der Unbekannte flüchtete mit erbeutetem Geld und einer Uhr. Die Fahndung sofort nach Meldung der Tat, führte nicht zum Erfolg. Der Einbrecher wird wie folgt beschrieben: männlich, circa 180 cm groß, etwa 20 - 25 Jahre alt, auffallend schlank, bekleidet mit einer dicken Jacke (grün oder schwarz), trug eine Kappe auf dem Kopf.

Am Samstag gegen 20.15 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Wohnung eines Zweifamilienhauses an der Hans-Böckler-Straße. Eine Bewohnerin wurde von verdächtigen Geräuschen alarmiert und überraschte einen Einbrecher in ihrem Hausflur, der sich durch ein zur Lüftung auf Kipp gestelltes Fenster Zugang verschafft hatte. Der Straftäter flüchtete durch die von innen unverschlossene Haustüre und weiter in unbekannte Richtung. Die Fahndung führte nicht zum Erfolg. Täterbeschreibung: männlich, ca. 160 cm groß, rundliche, aber nicht dicke Statur, komplett schwarz gekleidet, mit einer Kapuze auf dem Kopf, trug einen schwarzen, länglichen Gegenstand mit sich sowie einen Rucksack über der linken Schulter.

Am Freitag zwischen 11.30 Uhr und 17.55 Uhr wurde in ein Einfamilienhaus an der Straße Maikammer eingebrochen. Durch ein aufgehebeltes Wohnzimmerfenster im Erdgeschoss gelangte der Einbrecher ins Gebäude. Angaben zur Beute gibt es nicht.

Am gleichen Tag zwischen 7.15 Uhr und 20.05 Uhr brachen Unbekannte in zwei Wohnungen in zwei Mehrfamilienhäuser an der Straße Am Müllerbaum ein - jeweils durch aufgehebelte Fenster (keine Angaben zur Beute). Zwischen 16 Uhr und 19.30 Uhr stiegen Einbrecher in ein Einfamilienhaus an der Flandersbacher Straße ein. Sie zerstörten ein Fenster und verschwanden mit einem Kleintresor, in dem sich Schmuck befand.

Am Samstag zwischen 12 Uhr und 19.45 Uhr nutzten unbekannte Täter die Abwesenheit der Bewohner einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Mettmanner Straße. Sie kletterten auf den Balkon und brachen die Tür auf. Zu ihrer Beute gehört Goldschmuck.

Hinweise: Polizei in Wülfrath, Tel. 02058 / 9200-6350

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wülfrath: Sieben Einbrüche in Wülfrath an den Weihnachtstagen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.