| 00.00 Uhr

Xanten
Bunte Vielfalt beim Xantener Stoffmarkt

Xanten: Bunte Vielfalt beim Xantener Stoffmarkt
Die große Auswahl begeisterte die Besucher des deutsch-holländischen Stoff- und Tuchmarkts. FOTO: olaf Ostermann
Xanten. An mehr als 100 Ständen gab es neben unzähligen Ballen mit Stoff auch dekorative Knöpfe, Kurzwaren, Perlen und Aufnäher. Von Beate Wyglenda

Mit einem Meer aus Farben und Formen lockte der deutsch- holländische Stoff- und Tuchmarkt Hobbyschneider und Bastelfreunde in die Innenstadt. An mehr als 100 Ständen gab es neben unzähligen Ballen mit etlichen Metern Stoff auch dekorative Knöpfe, Kurzwaren, Perlen und Aufnäher zu entdecken. Gleich ob für Gardinen, Kissen oder Kleidung, ob unifarben, mit floralen oder grafischen Mustern - beim großen Markt waren für jede Idee die passenden Textilien zu finden. So vielseitig das Angebot, so grenzenlos die kreativen Möglichkeiten. Doch gerade die ließen die Portemonnaies der Nähfreunde nicht selten glühen. "Ich habe noch nicht einmal den halben Markt gesehen und schon jetzt mehr Geld ausgegeben, als ich eigentlich wollte", sagte Marina Kolbe lachend. Die Hobbyschneiderin aus Uedem ist zusammen mit einer Freundin zum Stoffmarkt gekommen, "um bei dem schönen Wetter einfach herumzustöbern". Große Erwartungen hatte sie an den Markt in Xanten nicht. Doch bereits bei der Ankunft wurde sie eines besseren belehrt. "Die Warenvielfalt ist beachtlich, und ständig schießen einem neue Ideen in den Kopf, was man aus den vielen schönen Stoffen machen könnte", sagte Kolbe. Neben verschiedenen bunten Patchworkstoffen wanderten daher auch schon einige Silberanhänger, Muscheln, Bänder und Borten in die Einkaufstüte. "Ich habe zwar kein konkretes Projekt, für das ich die Sachen brauche, mit solchen Zierelementen arbeite ich aber grundsätzlich gerne und halte sie auf Vorrat", sagt die junge Frau. Maria Spettmann ging da gezielter auf die Suche. Die Xantenerin näht seit vielen Jahren und kaufte häufiger auf dem Stoff- und Tuchmarkt ein. "Das Angebot hier ist wirklich groß und die Auswahl sehr schön und vielfältig", sagte sie. "Sich gut umzuschauen und vielleicht sogar inspirieren zu lassen, gehört dazu. Letztlich kaufe ich aber nur noch das, was ich auch tatsächlich brauche." Dieses Jahr sollte es ein hochwertiger heller Stoff für eine selbstgenähte Tischdecke werden. Gefunden hat sie einen cremefarbenen und leicht glänzenden Damaststoff in bester Qualität.

Den Händlern war es egal: ob Spontankäufer oder überlegter Stammkunde - sie freuten sich über die große Resonanz. "Ich bin wieder einmal sehr zufrieden", sagte Colin van Deuven, der zum dritten Mal aus den Niederlanden in die Domstadt gekommen war. "In Xanten steht vielleicht nicht unser größter Markt, die Kunden sind dafür aber sehr zahlreich. Und sie kaufen auch gerne ein", ergänzte der Händler von Nylon, beschichteter Baumwolle und Wachstüchern. Auch Reiner Gries war zufrieden. Zum ersten Mal war er mit seinen Bügelbildern und Filzstoffen in Xanten dabei. Für den Markt war er eigens aus Aschaffenburg angereist. "Im nächsten Jahr komme ich wieder her."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Bunte Vielfalt beim Xantener Stoffmarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.