| 00.00 Uhr

Xanten
"Confidence" übt neue Gospel ein

Xanten. Beim intensiven Probenwochenende in Sonsbeck haben die Sänger endlich mal wieder Zeit, neue Stücke einzuüben. Von Erwin Kohl

Wenn der Gospelchor "Confidence" aus Menzelen-Ost zum Konzert lädt, herrscht gewöhnlich Platzmangel. Denn mit ihrer mitreißenden Vertonung der frohen Botschaft treffen die Sängerinnen und Sänger um Chorleiter Matthias Ortmann punktgenau den Nerv der Gospelfans. Was so locker und ungezwungen rüberkommt, ist allerdings das Ergebnis konzentrierter Chorproben.

Die finden einmal in der Woche statt und dauern zwei Stunden. Das reicht aus, um das Niveau zu halten, viel mehr ist in dieser Zeit aber nicht möglich. Um den nächsten Schritt zu gehen, verabredeten sich 28 Chormitglieder deshalb jetzt zu einem intensiven Probenwochenende in der Sonsbecker Johann-Hinrich-Wichern-Schule. Im Rondell des Forums mit seiner runden Tribüne fühlten sich die musikalischen Glaubensbotschafter besonders inspiriert.

"In diesem sonnendurchfluteten Raum direkt unter der Lichtkuppel zu stehen und zu singen, ist schon etwas Besonderes", erklärt Marlene Aengeneyndt. Die insgesamt zwölf Probenstunden nutzte der Chor vor allem, um sein Repertoire gründlich zu überarbeiten. Sechs neue Lieder wurden eingeübt, altbewährte Titel noch einmal verfestigt. "Das ist in dieser Intensität nur an einem gemeinsamen Chorwochenende möglich", erläutert der Chorvorsitzende Thomas Sundermann.

Bei der Auswahl neuer Titel werden die Wünsche und Anregungen der Chormitglieder berücksichtigt. "Wenn Sänger beispielsweise vom Gospelkirchentag kommen und dort ein Lied als besonders schön fanden, probieren wir das aus. Zu groß darf unser Repertoire aber nicht werden, schließlich sind wir ein Hobbychor und können nicht 70 Lieder im Kopf haben", so Sundermann. Genau darauf kommt es jedoch an. Denn vom Notenblatt ablesen ist bei Confidence verpönt.

Damit sich Matthias Ortmann künftig ganz auf sein Dirigat konzentrieren kann, möchte sich der Chor von einem Pianisten begleiten lassen. Diesen Part soll Andreas Ruppel aus Wachtendonk übernehmen, der an diesem Intensiv-Wochenende auch gleich den Takt vorgab. Weil Gospelmusik nicht nur Balsam für die Seele ist, sondern den ganzen Körper in Schwingung versetzt, hat der Chor die Gelegenheit auch genutzt, um neue Choreografien einzustudieren.

Neben den musikalischen Aspekten stärkt ein solcher Workshop auch den Zusammenhalt innerhalb der Gemeinschaft. "Man hat eine ganz andere Verbindung untereinander, lernt sich besser kennen", bestätigt Marlene Aengeneyndt. Damit "Confidence" weiterhin gut aufgestellt bleibt, sucht der Chor Verstärkung. Jeder ist willkommen, besonders gefragt sind Männer. "Einzige Voraussetzung: Man muss den guten Ton treffen", sagt Martina Opgenorth. Die Gospelsängerin nennt gute Argumente: "Gospelsänger sind entspannt und ausgeglichen, denn man kann sich den Alltagsfrust einfach von der Seele singen."

Am Sonntag, 17. September, findet auf der Rheinberger Kulturbühne das nächste Konzert der Menzelener Chorsänger statt. Wer da aktiv dabei sein möchte, für den hat Thomas Sundermann einen freundlichen Hinweis: "Wir proben jeden Montag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im evangelischen Pfarrheim in Menzelen-Ost. Wer Lust hat, kann einfach mal bei uns vorbeischauen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: "Confidence" übt neue Gospel ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.