| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Die "GeXaSo" und der SV Sonsbeck kooperieren

Sonsbeck. Der Sportverein und die Gesamtschule Xanten-Sonsbeck vertiefen ihre Zusammenarbeit. Von Marco Büren

Rund 300 Meter trennen den Schulstandort Sonsbeck der Gesamtschule und den Willy-Lemkens-Sportpark, in dem der SV Sonsbeck zuhause ist. Trotz der Nachbarschaft beschränkte sich die Zusammenarbeit im Wesentlichen auf das Sportfest der Schule und auf den jährlichen Bewegungstag, der in der Gesamtschule Xanten-Sonsbeck stattfindet. Nun wird die Zusammenarbeit der Schule und des Sportvereins durch eine Kooperationsvereinbarung vertieft.

"Für uns ist dies wegen der Nachbarschaft zur Sonsbecker Sportanlage ein logischer Schritt", sagt Regina Schneider, Schulleiterin der "GeXaSo". Sie verspricht sich von der Kooperation einen Fortschritt des schuleigenen Konzeptes der "Guten Gesunden Schule". "Es ist unsere Aufgabe, den Schülern nicht nur Sportunterricht anzubieten, sondern sie auch für Sport und Bewegung außerhalb des Unterrichts zu begeistern", sagt Schneider. Zukünftig kann die Gesamtschule die Sportanlagen in Sonsbeck für den Sport- und Nachmittagsunterricht sowie die Mittagspause bis 15.45 Uhr nutzen. Damit wird der Willy-Lemkens-Sportpark zum "außerschulischen Lernort". Für Regina Schneider ist dies ein wichtiger Schritt, denn vor allem in Xanten ist die Nutzung der Sportstätten durch die Schule schwierig. "Abgesehen von der Entfernung unseres Schulstandortes Xanten zum Fürstenbergstadion, wo wir in Kooperation mit dem TuS Xanten zu Gast sind, gestaltet sich in Xanten die gemeinsame Nutzung der Hallen mit anderen Schulen und Vereinen schwierig." In Sonsbeck ist dies nicht zu erwarten. Der Vorteil ist vor allem der kurze Weg zwischen Schule und Sportpark.

Im Gegenzug zur Nutzung der Sportstätte verpflichtet sich die Gesamtschule, an Veranstaltungen des Vereins wie etwa dem Brunnenlauf teilzunehmen. "Natürlich erhoffen wir uns davon auch einen Zuwachs an Mitgliedern", sagt Marc Lemkens, Vorsitzender des SV Sonsbeck. Er und Regina Schneider wissen, dass manche Kinder abgesehen vom Unterricht mit Sport kaum oder gar nicht in Berührung kommen. "Denen müssen wir Anreize schaffen, sich in einem Sportverein zu bewegen", sagt Schneider. Lemkens wirbt dabei mit dem bunten Angebot des SV Sonsbeck: "Viele sehen in uns nur den Verein für Leistungssport im Fußball und in der Leichtathletik, aber genauso wichtig ist uns im Verein der Breitensport mit allen Abteilungen, die wir unter unserem Dach haben." Lemkens betont, dass für die aktive Teilnahme im Verein auch nur ein Mitgliedsbeitrag zu zahlen sei, auch wenn das Angebot mehrerer Abteilungen genutzt werde.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Die "GeXaSo" und der SV Sonsbeck kooperieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.