| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Ehemalige Mitschüler saßen im Zuschauerraum

Sonsbeck: Ehemalige Mitschüler saßen im Zuschauerraum
Ein Prosit: Johannes Scholten, Brigitte Bültjes, Anneliese Dornbusch, Renate Heursen-Janßen, Mathilde Jacobs, Ria Koenen und Gertrud Lemken. FOTO: Privat
Sonsbeck. Renate Heursen-Janßen seit 30 Jahren bei SON'Theater.

Damit hat Renate Heursen-Janßen nicht gerechnet: Als das SON'Theater jetzt mit dem Stück "Genug ist nicht genug" Premiere im voll besetzten Kastell feierte, hatte die 70-Jährige (sie spielt die chaotische Mutter Hetti aus USA) nach der Vorstellung zwei Gründe, anzustoßen. Sie steht seit 30 Jahren beim Laientheater auf der Bühne. Außerdem saßen im Zuschauerraum sieben Ehemalige, mit denen sie vor 65 Jahren in die damalige Volksschule (heute Hauptschule) kam.

Ein Jahr danach wechselten zwölf bis 14 Mitschüler in die "Filiale" in Hammerbruch, so Renate Heursen-Janßen. "Zwei Klassen gab es in der Bauernschule, je vier Jahrgänge wurden zusammen unterrichtet - das funktionierte!" Lehrerin war Fräulein Maria Knaup, Rektor Josef Frank, so die 70-Jährige, die sich über den überraschenden Besuch ihrer ehemaligen Mitschülerinnen "riesig gefreut" hat.

(jas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Ehemalige Mitschüler saßen im Zuschauerraum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.