| 00.00 Uhr

Xanten
Eiche in Birten muss gefällt werden

Xanten. Wenn es um das Fällen alter Bäume geht, sind viele in Xanten höchst alarmiert. Zu sehr fühlen sich viele von dem Abholzen von 123 teils sehr alten Bäumen für den neuen Kurpark düpiert.

Im Fall einer 46 Jahre alten Eiche an der Römerstraße in Birten aber führt kein Weg an der Säge vorbei. Ihre Wurzeln drohen eine in unmittelbarer Nähe verlaufende Gasleitung zu zerquetschen und somit ein Gasleck zu verursachen. Im Gegensatz zu den anderen Bäumen dort hat die Leitung an dieser Stelle keinen Wurzelschutz.

Im Planungsausschuss fragte Detlef Achterberg (SPD), ob dort bezüglich der Kosten nicht das Verursacherprinzip greife. "Die Leitung war nach dem Baum dort", sagte er. "Irgendein Depp hat den Schutz vergessen. Das ist eine klare Verursachung durch den Gasversorger. Es kann nicht richtig sein, dass wir als Stadt nun dafür und für das Pflanzen eines neuen Baumes bezahlen müssen."

Die Frage, wer nun für die Kosten aufkommt, blieb im Ausschuss allerdings ungeklärt. Fest steht aber: Die Eiche in Birten muss auf alle Fälle weichen.

(pek)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Eiche in Birten muss gefällt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.