| 00.00 Uhr

Xanten
Erhebliche Verspätungen: Zug und Stellwerk kaputt

Xanten. Seit Montagabend stand die Regionalbahnstrecke 31 Xanten-Duisburg wieder zur Verfügung: Die durch die Schlammlawine verursachten Schäden (die RP berichtete) waren wieder behoben.

Doch bereits gestern herrschte erneut Chaos im Bahnverkehr. Wie eine Sprecherin der Nordwestbahn auf RP-Nachfrage sagte, habe es zwei Problemfälle gegeben. Zunächst sei ein Schaden an einer Lokomotive festgestellt worden. Dadurch sei der zweite Zug ab Xanten nicht um 5.58 Uhr gestartet, sondern erst mit einer deutlichen Verspätung von rund 45 Minuten. Hinzu kam, dass es gestern eine Störung im Stellwerk in Xanten gab. Dadurch bedingt zogen sich Verspätungen durch den Tag. Die Züge, so die Nordwestbahn, seien erst mit zehn, 20 oder gar 30 Minuten zeitlicher Verzögerung losgefahren.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Erhebliche Verspätungen: Zug und Stellwerk kaputt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.