| 00.00 Uhr

Xanten
Kinderarzt-Praxis nur noch zwei Tage vormittags besetzt

Xanten. Dr. Herber ist "auf eigenen Wunsch ausgeschieden".

Seit der Übernahme des Kassensitzes von Dr. Beate de Fries im April 2012 sichert das Medizinische Versorgungs-Zentrum (MVZ) des Marien-Hospitals Wesel die kinderärztliche Versorgung in Xanten. Die seit der Eröffnung sehr gut angenommene Zweigstelle des MVZ befindet sich in der Hagenbuschstraße 17. Aktuell ist die Praxis aber nicht besetzt, weil Kinderarzt Thomas Herber auf eigenen Wunsch ausgeschieden ist.

"Diese Entscheidung ist sehr kurzfristig gefallen. Wir haben umgehend reagiert und auch einen Personalberater eingeschaltet. Aber alle Bemühungen, einen geeigneten Nachfolger mit der erforderlichen Fachkenntnis und Erfahrung zu finden, waren bisher leider nicht erfolgreich", sagt Holger Hagemann, stellvertretender Geschäftsführer des MVZ.

Mehrere Ärzte hatten Interesse, hätten die Stelle in Xanten jedoch aus unterschiedlichen persönlichen Gründen nicht angetreten. "Die Suche wird deshalb mit verstärktem Einsatz fortgesetzt, weitere Gespräche mit Kinderärzten stehen an", versichert Hagemann. "Uns ist bewusst, dass diese Situation für die Eltern sehr unbefriedigend ist und ihnen viele Unannehmlichkeiten bereitet. Das bedauern wir sehr."

Inzwischen wurde ein Weg gefunden, um die kinderärztliche Versorgung in Xanten dennoch verlässlich zu festen Zeiten zu gewährleisten: Die Praxis wird ab sofort dienstags und donnerstags vormittags durch einen Kinderarzt aus dem Marien-Hospital besetzt. An allen anderen Tagen muss die Praxis geschlossen bleiben.

Darüber hinaus versuchten Dr. Arndt Verfürth in der Kinderarzt-Praxis des MVZ in Rees (Vor dem Rheintor 4) und seine niedergelassenen Kollegen in der Region mit großem Engagement, die entstandene Lücke zu schließen. Dafür sei man sehr dankbar. Zusätzlich sei die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Marien-Hospital Wesel in Notsituationen 24 Stunden für die Patienten zu erreichen.

"Wir bedauern, diese Informationen erst jetzt geben zu können", sagt Holger Hagemann. Dies seit der Kurzfristigkeit geschuldet. Er bekräftigt: "Sobald ein Nachfolger für Herrn Herber gefunden ist, wird der Praxisbetrieb in Xanten wieder ganztägig aufgenommen."

(jas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Xanten: Kinderarzt-Praxis nur noch zwei Tage vormittags besetzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.