| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Lichterfest mit wärmenden "Kaufmannsblut"

Sonsbeck: Lichterfest mit wärmenden "Kaufmannsblut"
Vor dem INI-Treff zeigte Künstlerin Sabine Schmidt ihre Licht- und Feuertonnen Eine ihrer riesigen Lichtsäulen dominierte die nebelige Straße. FOTO: ostermann
Sonsbeck. Die Werbegemeinschaft Sonsbeck hatte die Veranstaltung zum Auftakt des Weihnachtsgeschäfts organisiert.

Entspannt einkaufen, während anderswo die Menschenmassen drängeln, das bot die Werbegemeinschaft Sonsbeck am Wochenende. Das ist natürlich sehr positiv ausgedrückt: Überragend war das Echo auf Late-Night-Shopping und verkaufsoffenen Sonntag nicht. Dabei sorgte mit Einbruch der Dunkelheit das Lichterfest für schöne adventliche Stimmung. Es ist seit 2013 die Nachfolgeveranstaltung des Sonsbecker Nikolausmarktes.

Herzstück der Aktivitäten war die für den Verkehr gesperrte Wallstraße. Dort konnte man sich am Stand der Werbegemeinschaft mit "Kaufmannsblut", dem selbst hergestellten Sonsbecker Glühwein aufwärmen. Das Duo "Take Two" sorgte am Samstagabend für die musikalische Untermalung, Bratwurst vom Grill gab es ebenso wie auch ein kühles Pils und Alt für denjenigen, dem der Glühwein auf Dauer doch zu süß ist. Viele Bewunderer fanden die Lichtertonnen von Sabine Schmidt. Die Sonsbecker Künstlerin arbeitet mit Eisen, um ihre Lichtobjekte zu produzieren. Aus alten Ölfässern werden bei ihr Licht- und Feuertonnen oder leuchtende Stehtische.

Gestern öffnete die Geschäfte dann um 13 Uhr ihre Türen, um zum Einkaufsbummel am ersten Advent einzuladen. Teilweise zumindest - denn ein Teil der Kaufleute beteiligte sich nicht. Andere hatten attraktive Aktionen vorbereitet - etwa Stefan Paeßens von der Fahrschule Böhm, bei dem man im Fahrsimulator extreme Situationen bis zum Überschlagen des Autos ohne Verletzungsgefahr ausprobieren konnte.

Ein bisschen war beim Lichterfest auch Abschiedsstimmung angesagt. So konnte man bei INI noch ein letztes Mal nach interessanten Büchern stöbern. Und Egons Eiscafé lud zum großen Ausverkauf ein. "Alles muss raus" hieß es - denn ab heute ist dort Winterschlaf angesagt.

(möw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Lichterfest mit wärmenden "Kaufmannsblut"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.