| 00.00 Uhr

Unsere Woche
Mit mehr Selbstsicherheit und Engagement ins neue Jahr

Xanten. Im großen RP-Interview machte Rheinbergs Bürgermeister Frank Tatzel einen veränderten Eindruck auf uns. Er trat selbstsicherer, entschlossener, insgesamt klarer auf als bisher. Tugenden, die wir lange an ihm vermisst haben. Wir haben nie verstanden, warum er sich so zurückhielt, wenn es ans Eingemachte ging - schließlich ist Tatzel mit einer satten Mehrheit gewählt worden, da darf er auch mal etwas riskieren, auch mal unpopuläre Vorschläge machen und vor allem Tacheles reden. Nun hat der Bürgermeister angekündigt, die städtische Informationspolitik zu verbessern. Wenn ihm das gelingt, dürften seine Popularitätswerte in der Stadt steigen. Wir wünschen gutes Gelingen bei der Umsetzung des Vorsatzes für 2018!

So viel sei verraten: In Tatzels Neujahrsrede geht es auch um Wasser. Möglicherweise auch um das Rheinhochwasser. Der Pegel steigt von Stunde zu Stunde und wir können den ehrenamtlichen Deichgängern dankbar dafür sein, dass sie im Sinne der Allgemeinheit dazu beitragen, dass der Hochwasserschutz gewährleistet ist. Unser Vorschlag: Im nächsten Jahr könnte man die Rheinberger Deichgänger - und vielleicht zusätzlich auch andere im Deichverband Aktive - beim Neujahrsempfang für ihr Engagement auszeichnen. Wie wär's?

Der Neujahrsempfang in der Stadthalle ist nicht der einzige. Auch die St.-Peter-Pfarrgemeinde trifft sich, um das neue Jahr in geselliger Runde zu begrüßen - heute Abend nach der 18-Uhr-Messe im Pfarrheim St. Anna. Dort wird auch über die bevorstehende Fusion der Rheinberger Gemeinde mit Borth/Ossenberg gesprochen. Was am 4. Februar im Beisein des Bischofs formell vollzogen wird, ist schon lange in Vorbereitung. Personell sind die Weichen gestellt. Und wir haben keinen Zweifel daran, dass die beiden Gemeinden zusammenwachsen werden. Allerdings sollten die Akteure nichts überstürzen. Denn in Rheinberg längst eingeübte Dinge wie Ökumene und Transparenz kamen in Borth lange zu kurz. Hoffen wir, dass sich das bald ändert.

In diesem Sinne: ein schönes Wochenende!

UWE.PLIEN@RHEINISCHE-POST.DE

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unsere Woche: Mit mehr Selbstsicherheit und Engagement ins neue Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.