| 00.00 Uhr

Sonsbeck
Neuer Schwung für Sonsbecks Kulturleben

Sonsbeck: Neuer Schwung für Sonsbecks Kulturleben
Wollen das Kulturleben bereichern: Jörg Regier, Tobias Nabbefeld, Gerd Reinders, Olaf Broekmans, Heiko Schmidt (hinten, v.l.), Melanie Nabbefeld, Nadine Schmidt, Heike Broekmans und Ludger van Bebber (vorne, v.l.). FOTO: Olaf Ostermann
Sonsbeck. Der Verein "Son' Kult!" hat viele Ideen für gemeinnützige kulturelle Veranstaltungen. Bereits geplant sind eine Lesung, "Sonsbeck Rockt!", Kleinkunst und eine Neuauflage von "Sonsbeck unplugged". Vorsitzender ist Olaf Broekmans. Von Rita Hansen

Sie strotzen vor Energie und sprühen vor Ideen. Nach den Formalien der Vereinsgründung können sich die Mitglieder von "Son' Kult!" wieder dem widmen, was ihnen ganz offensichtlich viel Freude bereitet: Der Durchführung gemeinnütziger kultureller Veranstaltungen in Sonsbeck. Mit ihrem ersten Projekt "Sonsbeck unplugged" haben sie zweifellos bewiesen, dass man bei der bunt zusammengewürfelten Gründertruppe auf weitere Events gespannt sein darf.

"Es ist schön, wenn man an einem freien Wochenende etwas Kulturelles unternehmen kann, ohne fahren zu müssen. Einige Begeisterte taten sich daraufhin im vergangenen Jahr zusammen, um den Ort um etwas Kulturelles zu bereichern", erläutert der Vorsitzende, Olaf Broekmans, wie die Idee zu "Son' Kult!" entstand.

"Wir sind eine bunte Truppe, vom Physiker über den Landwirt und den Unternehmer bis zur Ergotherapeutin", berichtet Heiko Schmidt aus dem erweiterten Vorstand. So könne man auf einen großen Pool an unterschiedlichen Fähigkeiten und Netzwerken zurückgreifen. Eine wichtige Gemeinsamkeit gibt es trotzdem: Die Vorstandsmitglieder hätten Spaß daran, verrückte Dinge zu tun und nicht alles so bierernst nehmen, heißt es. Man wolle Vieles ausprobieren und sehen, wie es bei den Besuchern ankomme. Wichtig ist den "Son'Kult!"-lern, dass sie nicht in Konkurrenz zu anderen Vereinen und Veranstaltungen auftreten, sondern das bereits bestehende Angebot durch ihre Offerten ergänzen möchten. "Wir sind zudem sehr an Kooperationen mit anderen Vereinen und Gruppen interessiert", sagt Olaf Broekmans. Erst wollen sie dafür vor Ort in Sonsbeck sorgen, später vielleicht anderswo. Zum Vereinskonzept gehört zudem, lokalen Künstlern eine Bühne zu bieten, denn erstes Ziel bleibt die Förderung der Kultur in Sonsbeck. "Wir können ganz laut - und wir können ganz leise. Wir sind mal zuckersüß, mal bitterböse. Mal gradlinig und mal verschnörkelt. Wir sind gerne alles - außer gewöhnlich", lautet das Vereins-Credo. Konzerte, Lesung, Kleinkunst oder Vernissage: Allein die leuchtenden Augen des Dekoteams verraten, dass hinter den geplanten Veranstaltungen immer eine Idee mehr steckt. Das kann ebenso ein ausgefallener Veranstaltungsort wie eine besondere Präsentation von Klassikern sein. Ansprechen wollen die "Son'Kult!"-lern mit ihrem Angebot alle Altersgruppen. "Wir möchten etwas aufbauen, in dem Drive drinsteckt. Man hat bei "Sonsbeck unplugged" gesehen, dass das funktionieren kann", erklärt der Vorsitzende Olaf Broekmans.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sonsbeck: Neuer Schwung für Sonsbecks Kulturleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.