| 12.16 Uhr

USA
Drei Tote nach Schüssen in West Virginia - Täter gefasst

Berkeley Springs. Wenige Tage nach dem Massaker von Orlando erschießt ein Mann in West Virginia drei Menschen und flüchtet. Im benachbarten Pennsylvania wurde er nun gefasst.

Ein bewaffneter Mann, der im US-Bundesstaat West Virginia drei Menschen erschossen haben soll, ist gefasst worden. Die Polizei in Chester County in Pennsylvania habe den Tatverdächtigen festgenommen, berichtete das Nachrichtenportal "NJ.com" am Dienstag. Nach dem 32-Jährigen war in der Nacht zum Dienstag in mehreren nahegelegenen Bundesstaaten und an seinem früheren Wohnsitz in New Jersey gesucht worden.

Die genauen Umstände der Tat waren unklar. Eine Polizeisprecherin hatte der Deutschen Presse-Agentur am Montagabend zunächst nur bestätigt, dass es am Montag Schüsse gegeben habe. Wie die Behörde dem Lokalsender WHAG-TV später mitteilte, wurden drei Menschen im Ort Great Cacapon getötet und ein 32-Jähriger als Täter identifiziert.

Die Bluttat geschah nur zwei Tage nach dem Attentat auf einen Nachtclub in Orlando, bei dem mindestens 49 Menschen getötet wurden. Der Vorfall in West Virginia stand damit aber wohl nicht in Verbindung: Die Schüsse seien in Zusammenhang mit einem Eigentumsstreit gefallen, zitierten die lokalen "Journal News" die Polizei.

(crwo/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Drei Tote nach Schüssen in West Virginia - Täter gefasst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.