| 07.12 Uhr

Wetterphänomen
Gigantische Wolke erschreckt Badegäste in Kalifornien

Düsseldorf. Der übergroße Vorbote eines Unwetters hat Touristen an einem Strand in Kalifornien überrascht. Innerhalb von Sekunden verdunkelte eine gewaltige Wolkenfront den Himmel. Der Weltuntergang blieb jedoch aus. 

Das kurze Video, das ein Augenzeuge bei Youtube hochgeladen hat, könnte ebenso gut eine Szene aus einem Katastrophenfilm sein: Eine eben noch typisch kalifornische Urlaubsidylle wird von einem Unwetter heimgesucht. Große Wellen bilden sich auf dem Wasser, Schirme und Handtücher fliegen umher, Schwimmer verlassen panisch den Strand. Und über allem eine riesige Wolke, die innerhalb von Sekunden den Himmel komplett verdunkelt. 

Das Video dokumentiert ein seltenes Wetterphänomen, das normalerweise nur in wenigen Gebieten der Erde, etwa am nordaustralischen Golf, beobachtet werden kann. In Kalifornien sind diese walzenartig verlaufenden Wolkenformationen, sogenannte "roll clouds" (übersetzt: Rollwolken), eher die Ausnahme. Sie entstehen vor allem in Verbindung mit Gewittern, bringen heftige Böhen mit sich und können für einen Temperatursturz sorgen.

So schnell und unerwartet diese Riesenwolken erscheinen, so plötzlich sind sie auch meist wieder verschwunden. Im Video dauert das Unwetter gerade einmal rund zwei Minuten. "Die Wolke verzog sich und die Sonne kam raus", schildert der Augenzeuge. Bis auf die erschreckten Touristen zeugt nichts mehr von dem Zwei-Minuten-Unwetter. 

(mro)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gigantische Wolke erschreckt Badegäste in Kalifornien


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.