| 21.37 Uhr

Moskau
Geiselnahme in Bankfiliale in der Nähe des Kremls

Moskau . In einer Bankfiliale im Zentrum von Moskau hat ein Mann am Mittwochabend mehrere Geiseln genommen. Das teilte die Polizei mit.

Nach ersten Erkenntnissen brachte der Mann in einer Citibank-Filiale in der Nähe des Kremls zunächst vier Menschen in seine Gewalt - drei Bankangestellte und einen Kunden. In Verhandlungen sei die Freilassung von zwei der Geiseln erwirkt worden, teilte die Bank mit, ohne nähere Angaben zu machen.

Spezialkräfte der Polizei waren im Einsatz. Russische Nachrichtenagenturen berichteten unter Berufung auf eine Quelle bei den Sicherheitsbehörden, der Geiselnehmer, dessen Identität unbekannt sei, sei anscheinend betrunken und habe damit gedroht, die Bankfiliale in die Luft zu sprengen. Laut Nachrichtenagentur RIA Nowosti gab die Polizei an, der Geiselnehmer habe ein "nicht identifiziertes Objekt" um den Hals hängen.

(lai/afp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moskau: Geiselnahme in Bankfiliale in der Nähe des Kremls


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.