| 19.42 Uhr

Abtreibung verweigert
Vergewaltigungsopfer bekommt mit elf Jahren ein Kind

Paraguay: Vergewaltigungsopfer bekommt mit elf Jahren ein Kind
Gilberto Benitez Zarate, der Stiefvater des Mädchens, muss sich für die vermeintliche Tat vor Gericht verantworten. FOTO: dpa, hpl
Asunción. In Paraguay hat ein elfjähriges Vergewaltigungsopfer ein Mädchen zur Welt gebracht. Während der Entbindung per Kaiserschnitt habe es am Donnerstag keine Komplikationen gegeben, sagte die Anwältin der Großmutter. Mutter und Tochter müssten sich jetzt ausruhen.

Das Mädchen war mit zehn Jahren von seinem Stiefvater vergewaltigt worden. Ihre Mutter bat darum, dass das Kind abgetrieben werden darf. Doch die Behörden befanden, für das Vergewaltigungsopfer bestehe keine Lebensgefahr und verweigerten die Erlaubnis. Zahlreiche Gruppen und auch Beamte der UN-Menschenrechtskommission protestierten.

Der Stiefvater des Mädchens sitzt in Haft und wartet auf seinen Prozess. Die Mutter ist wegen Sorgfaltspflichtverletzung angeklagt.

(ap)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Paraguay: Vergewaltigungsopfer bekommt mit elf Jahren ein Kind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.