| 14.48 Uhr

Gewaltverbrechen in Petershausen
53-Jähriger soll zwei 40-jährige Frauen ermordet haben

Gewaltverbrechen in Petershausen: 53-Jähriger soll zwei 40-jährige Frauen ermordet haben
Der Eingang zu dem Haus, in dem die zwei Frauenleichen gefunden wurden. FOTO: dpa, sja
Ingolstadt . In Oberbayern sind zwei Frauen einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Ein 53-jähriger Tatverdächtiger wurde unter Mordverdacht festgenommen, wie die Polizei in Ingolstadt am Dienstag mitteilte.

Beamte fanden die Leichen der beiden 40-jährigen Frauen am Montagnachmittag in einer Wohnung in Petershausen im Landkreis Dachau. Sie waren zuvor von Angehörigen seit Samstag als vermisst gemeldet worden.

Daraufhin überprüfte die Polizei eine mögliche Kontaktadresse in Petershausen. Als die Beamten dann die Wohnung öffneten, fanden sie die toten Frauen. Aufgrund der Spuren in der Wohnung gingen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. Die Obduktion bestätigte am Dienstag den Angaben zufolge unter anderem eine Gewalteinwirkung gegen den Hals der Opfer.

Die Staatsanwaltschaft stellte inzwischen Haftantrag wegen zweifachen Mordes gegen den dringend tatverdächtigen 53-Jährigen. Dieser sollte noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

(felt/AFP)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gewaltverbrechen in Petershausen: 53-Jähriger soll zwei 40-jährige Frauen ermordet haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.