| 13.42 Uhr

Sänger krank
Scorpions brechen Konzert ab

Sänger Klaus Meine krank: Scorpions brechen Konzert ab
FOTO: label
Hamburg. Nach einer halben Stunde haben die Scorpions ihr Konzert in Hamburg abgebrochen. Der Grund: Sänger Klaus Meine blieb die Stimme weg.

Nur 30 Minuten ging das Konzert der Kultband Scorpions ("Wind of change") in der Hamburger Barcleycard Arena, dann war Schluss. Die Stimme von Sänger Klaus Meine hatte versagt. Er war am Montagabend krank aufgetreten und hatte noch versucht, den Abend zu retten - doch dann konnte er nicht mehr.

"Er hat einen Virusinfekt, der sich voll auf die Stimme geschlagen hat, befindet sich in ärztlicher Behandlung", sagte der PR-Agent der Altrocker, Peter Lanz (München), am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Die Scorpions - Kultband aus Hannover FOTO: ddp

Ob die Scorpions auf ihrer Tournee anlässlich ihres 50. Geburtstags am Mittwoch (23. März) in Berlin auftreten, ist nach Angaben des Sprechers noch unklar. Meine hatte den Konzertabbruch in Hamburg sehr bedauert. Die Tausenden Fans zeigten Verständnis - statt Buhrufen gab es Besserungswünsche auf Facebook und Twitter. Offen sei noch, ob das Hamburger Konzert nachgeholt werde, sagte der PR-Manager.

Am Wochenende war die Band noch in Dortmund aufgetreten. Das Konzert dort absolvierte die Band ohne Zwischenfälle. 

(kl/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Sänger Klaus Meine krank: Scorpions brechen Konzert ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.