| 17.17 Uhr

Kleinflugzeug
Zwei Leichen nach Flugzeugunfall bei Usedom entdeckt

Heringsdorf. Zwei Tage nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs über dem Stettiner Haff nahe der Insel Usedom sind ein Mann und eine Frau tot gefunden worden. Eine dritte Person, die in der Maschine saß, wird noch vermisst.

Ein Kleinflugzeug war nach Polizei-Angaben mit zwei Männern und einer Frau an Bord am Sonntagmorgen nach dem Start am Flughafen Heringsdorf ins Stettiner Haff gestürzt. Alle drei Vermissten stammen aus Hessen. Taucher hätten auch weitere Wrackteile des Flugzeugs vom Typ TB 20 in dem Gewässer südlich der Insel Usedom entdeckt.

Bei den beiden Leichen handele es sich um eine Frau, deren Identität noch geklärt werden müsse, und einen Mann, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag in Neubrandenburg (Mecklenburg-Vorpommern). Ein weiterer Mann wird noch vermisst.  Die Suche soll an diesem Mittwoch fortgesetzt werden. Die Maschine war mit zwei 61 und 52 Jahre alten Männern und der 51 Jahre alten Frau des jüngeren Mannes unterwegs. Das Flugzeug war am Sonntagmorgen am Flughafen Heringsdorf gestartet. Alle drei Vermissten stammen aus Hessen.

(rent/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Toter nach Flugzeugunfall bei Usedom entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.