| 15.38 Uhr

"Der Bachelor"
Albtraum-Date kostet Carina die Rose

Bachelor Daniel wählt Svenja und Kristina ins Finale
Bachelor Daniel wählt Svenja und Kristina ins Finale FOTO: MG RTL D
Düsseldorf. Carina aus Recklinghausen verscherzt es sich als Kulturbanausin bei Bachelor Daniel Völz. Die anderen Kandidatinnen hingegen punkten durch Hilfsbedürftigkeit, Playboy-Beichte und eine Nacht mit "viel Spaß". Von Tim Kronner

Vietnam oder Venedig? Hauptsache Italien! Zuletzt blamierte sich Kandidatin Carina, die vor den Dream-Dates nicht wusste, dass Vietnam in Asien liegt. Sie dachte stattdessen ans italienische Venedig. Dass sie sich neben Erdkunde genau so wenig für Kultur interessiert, kostet sie nun die nächste Rose.

Albtraum- statt Dream-Date

Dabei wäre der Einzug ins Finale mit ein bisschen mehr Selbstbeherrschung durchaus machbar gewesen. Daniel schippert mit Carina über einen Fluss zu einer alten buddhistischen Tempelanlage. Während der Bachelor begeistert ist, lässt sie ihre schlechte Laune raushängen und lacht einen Mönch während einer traditionellen Zeremonie fast aus.

Dazu kommen Sätze wie "Kultur ist nicht so meins" und "Ich gehe auch nicht ins Museum". Dem entnervten Augenrollen des Bachelors kann man sich als Zuschauer nur anschließen. Als er später trotzdem noch versucht mit Carina über seine Gefühle zu sprechen, hat sie nur Augen für ein bunt beleuchtetes Partyboot. "Ich wäre so gerne auf diesem Boot gewesen anstatt da zu sitzen mit dem", sagt sie in einem Einspieler.

Fotos: "Der Bachelor" 2018: Wer ist raus, wer ist noch dabei? FOTO: MG RTL D / Arya Shirazi

Für den Bachelor steht die Entscheidung damit fest. "Ich habe gemerkt, dass es nicht so richtig passt. Ich bin enttäuscht", sagt er nach dem Date in die Kamera. Blöd für die Zuschauer: Zu diesem Zeitpunkt ist erst die Hälfte der Sendezeit vorbei. So ist die Spannung des Halbfinales nach einer Stunde dahin.

Und was macht das Wetter?

Während die anderen beiden Dream-Dates in romantischer Glückseligkeit ihren Lauf nehmen, ist etwas anderes gar nicht traumhaft: das Wetter. Bei einem Rundflug können Daniel und Svenja kaum etwas sehen, weil es so neblig ist. Für ihr Dinner am Strand hört immerhin der Regen auf, dafür pustet der Wind das in lange Klamotten gekleidete Paar durch. Auch bei Carinas und Kristinas Dates zeigt sich die Sonne nicht und es regnet. Immerhin ergibt sich daraus bei Kristina einer der unterhaltsamsten Dialoge dieser Folge: "Hältst du meinen nassen Popo aus?" – "Gerne".

Wie ein kleines Mädchen

Bei der 22-jährigen Svenja ist Daniel zwischenzeitlich verunsichert ob des Altersunterschieds von zehn Jahren. Das ist unverständlich. Denn Svenja tritt sehr selbstsicher auf – ganz im Gegensatz zur 24-jährigen Kristina. Die stellt sich sprichwörtlich an, "wie ein kleines Mädchen". Beim Gruppendate sollen die Ladys von einer "Klippe" ins Wasser springen, die kaum höher als ein Drei-Meter-Brett ist. Kristina sagt so oft, dass sie Angst hat, bis Daniel mit ihr gemeinsam springt. "Vielleicht spielt sie ängstlich, um seinen Beschützerinstinkt zu wecken", vermutet Svenja.

Daniel wählt seine Top Drei für das Hablfinale FOTO: RTL

Auch beim Dream-Date scheitert sie am "Stand Up Paddling" ("Ich kann das nicht") und braucht beim Gehen entweder eine Hand zur Unterstützung oder wird direkt die Hälfte der Zeit von Bachelor Daniel durch die Gegend getragen. Der findet diese Hilfsbedürftigkeit aber anscheinend toll und lädt Kristina ein, über Nacht zu bleiben.

Wenig Schlaf mit Playboy-Svenja

Das tun nach allerdings alle drei Kandidatinnen – reichlich Zungenküsse gibt's inklusive. Am heißesten geht es in der Nacht mit Svenja zu. Nachdem sie ihm (zu Daniels Gefallen) beichtet, dass sie sich schon für den Playboy ausgezogen hat, geht es in die Laken. Dazu läuft der Song "Can't keep my hands to myself". Dass RTL mit dieser Musik-Auswahl richtig lag, zeigt sich am Morgen danach. "Zwei Leute, die begeistert sind sich zu sehen, haben natürlich viel Spaß miteinander. Ich habe nicht viel geschlafen", kommentiert Daniel. Und auch für Svenja ist es eine "super Nacht."

Verpassen Sie keine Nachrichten aus der Region: Wir schicken Ihnen eine Übersicht per WhatsApp. Melden Sie sich jetzt an!

Bevor die nächste Nacht der Rosen für Svenja oder Kristina super werden kann, steht in der finalen Folge noch eine letzte Herausforderung an – sie lernen Daniels Mutter kennen. Carina muss sich unterdessen um etwas anderes kümmern. Denn nach dem Korb von Daniel offenbart sie: "Ich habe hierfür gekündigt." Falls sie bei der Jobsuche in den deutschen Museen nicht fündig werden sollte, muss sie sich wohl wo anders umschauen. Wie wäre es mit Venedig?

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Der Bachelor 2018: Svenja erzählt Daniel von ihrer Playboy-Zeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.