| 09.25 Uhr

Fabian Hambüchen benachteiligt
"Schlag den Star"-Zuschauer wütend auf Moderator Elton

Schlag den Star: Fabian Hambüchen besiegt Bülent Ceylan
"Schlag den Star"-Gewinner Fabian Hambüchen bei einem Spiel, das Muskelkraft erforderte. FOTO: dpa
Unterföhring. Olympiasieger Fabian Hambüchen hat das "Schlag den Star"-Duell gegen Bülent Ceylan gewonnen - obwohl Moderator Elton dem Comedian nach Meinung vieler Zuschauer einen unfairen Vorteil verschafft hatte. 

"Ich werde bei jedem Spiel alles geben, nie aufgeben und kämpfen wie ein Tier. Wenn er glaubt, da kommt nichts mehr, geht's erst richtig los", hatte Turner Fabian Hambüchen vor der Sendung verkündet. Eine Kampfansage an Bülent Ceylan, die Hambüchen auch einlöste. 

Doch sein Gegner war nicht nur der Comedian, sondern auch Moderator Elton, der Hambüchen und Ceylan die Regeln bei einem Spiel unterschiedlich erklärte. 

Bei dem Spiel, über das sich die Zuschauer aufregen, mussten Hambüchen und Ceylan in einem Glaskasten Kugeln mit Zahlen von 1 bis 15 fangen und diese - in der richtigen Reihenfolge - in eine Röhre stecken. Für Diskussionen sorgte dabei ein kleines, aber wichtiges Detail im Regelwerk: Hambüchen erklärte Moderator Elton, wenn er eine falsche Zahl gefangen habe, müsse er sie wieder aus der Röhre holen und fallen lassen. Ceylan dagegen durfte die entsprechenden Kugeln in der Hand behalten, bis die entsprechende Zahl an der Reihe war. 

Am Ende gewann Ceylan das Spiel knapp, viele Zuschauer äußerten sich bei Twitter verwundert bis empört. 

Für das Ergebnis der Sendung war das Spiel jedoch nicht entscheidend, Hambüchen gewann acht von 13 Spielen und war damit der Sieger der Sendung. 

Zuschauer ärgern sich über Werbung

Für weiteren Unmut bei den Zuschauern sorgte der hohe Anteil an Werbung während der Sendung. 

(jco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Schlag den Star: Fabian Hambüchen besiegt Bülent Ceylan


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.