| 10.26 Uhr

Washington
Forscher: Zika-Virus verursacht sicher Schädelfehlbildung

Washington. Zika-Viren verursachen eindeutig die Schädelfehlbildung Mikrozephalie bei Ungeborenen. Diesen Schluss hat die US-Gesundheitsbehörde CDC aus diversen Studien gezogen. Der Zusammenhang war seit Monaten vermutet worden, einen Beweis gab es aber bislang nicht. Das tropische Virus hat sich in den vergangenen Monaten rasend schnell vor allem in Lateinamerika ausgebreitet. Mikrozephalie führt häufig zu Entwicklungsverzögerungen und geistigen Beeinträchtigungen. Laut Robert Koch-Institut (RKI) wurden seit dem Ausbruch in Lateinamerika bisher 37 Infektionen bei Reisenden aus Deutschland bekannt.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Washington: Forscher: Zika-Virus verursacht sicher Schädelfehlbildung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.