| 15.07 Uhr

Mondfinsternis
Ein Land war eine Nacht mondsüchtig

Leserfotos : Der "Blutmond" in NRW
Leserfotos : Der "Blutmond" in NRW FOTO: Facebook/Gülcan Sümer Karaman
Krefeld. Wolfgang Verbeek von der Vereinigung Krefelder Sternfreunde hat die einzelnen Etappen der Super-Mondfinsternis über Krefeld vom Balkon seiner Wohnung fotografiert. Von 3 Uhr bis 6.30 Uhr verfolgte er das Naturschauspiel, bei dem der Mond in ein rotes Licht tauchte (4.47 Uhr). Laut Deutschem Wetterdienst war die Sicht in 70 Prozent der Landesfläche gut - auch in NRW. In vielen Sternwarten verfolgten Hunderte das Spektakel am Himmel.

Eine totale Mondfinsternis entsteht, wenn Sonne, Erde und Mond in einer Reihe liegen. Dann hält die Erde das Licht der Sonne ab, der Mond befindet sich im Schatten der Erde. Die rötliche Färbung des "Blutmondes" kommt von langwelligem Licht, das von der Erdatmosphäre in den Schattenkegel gestreut wird. Am 27. Juli 2018 gibt es in Deutschland die nächste totale Mondfinsternis zu beobachten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mondfinsternis 2015 - Ein Land war eine Nacht mondsüchtig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.