| 09.47 Uhr

Walsrode
Unbekannte werfen Gullydeckel auf Autobahn

Walsrode. Von einer Brücke haben Unbekannte zwei Gullydeckel auf die Autobahn 27 bei Walsrode in Niedersachsen geworfen. Von einem "versuchten Mordanschlag" sprachen gestern Polizei und Staatsanwaltschaft. Beim ersten Wurf sei ein Auto an der Front und am Unterboden beschädigt worden. Der zweite Gullydeckel schlug ein Loch in die Frontscheibe einer Sattelzugmaschine, drang aber nicht in das Führerhaus ein. Die Fahrer kamen mit dem Schrecken davon.

"Es war reiner Zufall, dass die Fahrzeugführer unverletzt blieben", heißt es. Die Staatsanwaltschaft Verden habe ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Mordes eingeleitet: "Polizei und Staatsanwaltschaft gehen nach dem derzeitigen Spurenbild davon aus, dass der oder die Täter heimtückisch und wahllos wehrlose Fahrzeuginsassen töten wollten."

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Walsrode: Unbekannte werfen Gullydeckel auf Autobahn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.