| 07.03 Uhr

Kochzeit
Panzanella-Salat

" Meine Sommerrezepte sind immer unkompliziert, ganz einfach und schnell. Sommer-Zutaten brauchen meist nicht viel Zuwendung, sie schmecken pur und simpel einfach am besten. So, dass man sie innerhalb von ein paar Minuten in der Küche zusammenwerfen kann. Besonders mag ich es, wenn ich direkt eine größere Portion zubereiten und am nächsten Tag zu Mittag essen kann. Beim Panzanella-Salat würde ich das Brot allerdings separat aufbewahren und erst am nächsten Tag unter den Salat mischen, weil es sonst durchweicht." Von Ein Rezept von Denise Schuster

Zutaten für 4 Personen 2 kleine Ciabatta / Panini / Baguettes, 1 Schuss Olivenöl, 400 g bunte Cherry-Tomaten, 200 g San-Marzano-Tomaten, 200 g gelbe Tomaten, 2 Stangen-Sellerie, 1 rote Zwiebel, 3 reife Pfirsiche, 4 El Olivenöl, 2 El Rotweinessig, 1 Bund Basilikum, Minze oder Melisse, Salz, Pfeffer

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Das Brot in mundgerechte Stücke zupfen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Mit einem Schuss Olivenöl beträufeln und Salz darüber streuen. Im Ofen ca. zehn Minuten goldbraun und knusprig rösten.

Die Tomaten waschen und unterschiedlich groß schneiden. Den Sellerie in feine Scheiben schneiden, die roten Zwiebeln in Ringe schneiden, die Pfirsiche halbieren, entsteinen und in dünne Scheiben schneiden.

Alles in eine große Schüssel geben. Das Olivenöl mit dem Rotweinessig zu einer Vinaigrette mischen und über den Salat geben. Gut durchmischen und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Die Basilikumblätter abzupfen, in Streifen schneiden und dazugeben. Wer mag, gibt ein paar Minz- oder Melisseblätter dazu. Zum Schluss das Brot unterheben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kochzeit: Panzanella-Salat


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.