| 10.21 Uhr

Quebec
Zwölfjähriger als Chef-Spieletester

Quebec. Der Kanadier Émile Burbidge bewertet das neue Spielzeug von Toys'R'Us.

Es gab Hunderte Bewerber aus ganz Kanada, aber Émile Burbidge hat sich durchgesetzt und nun den vielleicht besten Job der Welt - zumindest für einen Zwölfjährigen. Der Schüler aus Saint-Bruno aus der Provinz Québec ist beim Spielwaren-Konzern "Toys'R'Us" als Chef-Spieletester angestellt. Das Beschäftigungsverhältnis ist allerdings befristet: Émile wird sich ein Jahr lang mit dem neuesten Spielzeug beschäftigen. Seine Bewertungen sollen Eltern beim Kauf unterstützen.

"Ich bin das glücklichste Kind im Land", sagte der Junge laut einer Mitteilung des Unternehmens. Für den Spielwarenhändler war Émile der perfekte Kandidat, weil er dafür bestens qualifiziert sei. Schließlich blicke er in seinem Leben schon auf eine mehr als zehn Jahre lange Spieleerfahrung zurück. Sein Vorgänger, der den Job zwei Jahre lang machte, wurde nicht entlassen. Der 13-Jährige wollte sich lieber mehr auf die Schule konzentrieren.

(mso)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Quebec: Zwölfjähriger als Chef-Spieletester


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.