| 21.04 Uhr

US-Präsident
Trump schränkt Recht auf bezahlte Verhütungsmittel ein

Donald Trump schränkt Recht auf bezahlte Verhütungsmittel ein
Donald Trump. FOTO: ap, CK
Washington. US-Präsident Donald Trump hat eine Regelung seines Vorgängers Barack Obama rückgängig gemacht, wonach Arbeitgeber ihren Mitarbeiterinnen die Kosten für Empfängnisverhütung bezahlen müssen.

Der neuen Regel zufolge können mehr Unternehmen als bisher sich aus dieser Verpflichtung zurückziehen oder die Bezahlung für bestimmte Verhütungsmethoden verweigern, etwa aus religiösen Gründen.

Der Schritt des Weißen Hauses erhielt Beifall von Kirchenfunktionären. Die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union dagegen erklärte, sie wolle gegen die Regelung gerichtlich vorgehen. Trump habe nicht das Recht, in gesetzlich geregelte Zuwendungen einzugreifen.

Auch mehrere Bundesstaaten kündigten Klagen an, darunter Kalifornien und Massachusetts. Von den oppositionellen Demokraten kam ebenfalls massive Kritik.

(wer/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Donald Trump schränkt Recht auf bezahlte Verhütungsmittel ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.