| 09.14 Uhr

Fernseh-Interview
Donald Trump wirft Hillary Clinton Sexismus vor

Donald Trump zu Hillary Clinton: Sexismus im Wahlkampf
Donald Trump wirft Hillary Clinton Sexismus vor. FOTO: ap
Washington. Er gibt sich gern als Macho und fällt mit frauenfeindlichen Aussagen auf. Trotzdem wirft jetzt ausgerechnet Donald Trump seiner Konkurrentin Hillary Clinton Sexismus vor. "Hillary spielt die Frauen-Karte", sagte er in einem Interview. Von Laura Sandgathe

Alles begann mit einem Tweet. "Hillary Clinton hat angekündigt, dass ihr Mann für sie in den Wahlkampf einsteigen will. Aber er hat eine Neigung zum Sexismus gezeigt, also ist er ungeeignet!", twitterte US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump. Damit griff er zunächst nicht Hillary selbst, sondern ihren Mann an, den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton. In dem Tweet benutzte Trump die gleichen Worte, mit denen Clinton einige Tage zuvor in einem Interview Trump beschrieben hatte - nämlich als einen Menschen mit einer "Neigung zum Sexismus".

Trump drehte den Spieß also um. Deutlich mehr Wirbel als sein Tweet machte nun aber eine nachträgliche Einordnung desselben in einem Interview mit dem Sender "Fox News": Darin sagte er, seine Äußerung sei fair gewesen. "[Bill Clintons] Präsidentschaft gilt als - gelinde gesagt - turbulent, und zwar wegen all der Dinge, die mir [Hillary] heute vorwirft". Hillary Clinton warf er vor, sie spiele die "Frauen-Karte" aus. "Frauen ärgern sich über so ein Verhalten am meisten", fügte Trump hinzu.

Für männliche Präsidentschaftsbewerber ist es üblich, ihre Frauen in den Wahlkampf zu integrieren. Dass Hillary Clinton nun ihren Mann mit auf die Bühne bringt, war von Wahlkampf-Beobachtern bereits erwartet worden.

Nur wenige Stunden nach seinem Tweet gegen Hillary Clinton gab sich Trump auf Twitter dann als Frauenfreund. "Ich werde viel mehr für die Frauen tun als Hillary, und ich werde unser Land sicher machen, etwas, das sie nicht fertigbringen wird", schrieb er. Als Grund für Hillary Clintons Versagen nennt Trump ihren Mangel an Stärke und Durchhaltevermögen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Donald Trump zu Hillary Clinton: Sexismus im Wahlkampf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.