| 09.28 Uhr

Bamako
Deutsche Soldaten künftig auch im Norden Malis

Bamako. Der Einsatz der Bundeswehr im westafrikanischen Mali wird erneut ausgeweitet. Deutsche Militärausbilder sollen bis zu den Städten Timbuktu und Gao in dem von islamistischen Rebellen terrorisierten Norden des Landes tätig werden können. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen kündigte in Mali eine entsprechende Änderung des Einsatzmandats an, die nächste Woche vom Bundeskabinett beschlossen werden soll. Damit werden künftig rund 600 deutsche Soldaten in zwei Missionen über das Land verteilt im Einsatz sein. Nord-Mali war 2012 für einige Monate in die Hände teils islamistischer Rebellen gefallen, bevor es von französischen und afrikanischen Truppen zurückerobert wurde. Islamisten terrorisieren die Gegend bis heute.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bamako: Deutsche Soldaten künftig auch im Norden Malis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.