| 10.27 Uhr

Leverkusen
Monsanto lehnt Bayer-Angebot als zu niedrig ab

Leverkusen. Der umstrittene US-Konzern Monsanto hat das Übernahmeangebot von Bayer geprüft und für zu leicht befunden. Das gab das Unternehmen gestern bekannt. Man könne sich zwar grundsätzlich eine Fusion vorstellen, da Bayers Pflanzenschutz gut zu Monsantos Saatgutgeschäft passe und man sich regional gut ergänze. Die in Aussicht gestellten 62 Milliarden Dollar (55 Milliarden Euro) seien jedoch "finanziell nicht adäquat". Allerdings bleibe man offen für Gespräche. Damit ist nun wieder Bayer am Zug. NRW-Umweltminister Johannes Remmel (Grüne) warnte, Bayer werde sich mit Monsanto ein negatives Image und gesellschaftliche Probleme kaufen.

(anh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Monsanto lehnt Bayer-Angebot als zu niedrig ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.