| 07.24 Uhr

Stichwort
Subjektivität

Die moderne Gesellschaft müht sich, Probleme objektiv anzugehen, also möglichst den Blick aufs große Ganze zu bekommen - und da kommt ein muslimischer Intellektueller und fordert mehr "Subjektivität". Adonis (86), bürgerlich Ali Ahmad Said, Schriftsteller aus Syrien, sagte im Deutschlandfunk, im Islam sei der Einzelne oft nur Sprachrohr einer Gruppe - freies Denken sei so kaum möglich. Nötig sei eine strikte Trennung von Religion und Staat.

Im Kern hat er zweifellos recht: Die Emanzipation von Autoritäten, auch von der Religion, steht am Anfang der Aufklärung. Mit seiner Forderung nach radikaler Laizität allerdings schießt Adonis übers Ziel hinaus - die Folgen einer solchen Politik sind bei den radikalisierten Jungmuslimen Frankreichs zu besichtigen. Allzu subjektiv ist auch ungesund. fvo

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwort: Subjektivität


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.