2. Bundesliga 16/17 2. Bundesliga
| 14.30 Uhr

1860 München
Ismaik will mindestens 38,3 Millionen für Verkauf seiner Anteile

Investor Hasan Ismaik schließt einen Verkauf seiner Anteile am Zweitligisten 1860 München nicht aus. Dies berichten mehrere Münchner Zeitungen übereinstimmend. Allerdings wolle der Jordanier, der seit Mai 2011 38,3 Millionen Euro in die Löwen gesteckt hatte, wenigstens sein investiertes Geld zurückerhalten. Auch müssten die Fans sich mehrheitlich gegen ihn aussprechen. Zuletzt habe er eine Offerte in Höhe von 18 Millionen Euro erhalten, die sei inakzeptabel gewesen sei. Für Verstärkungen beim Tabellen-17. in der Winter-Transferperiode habe er Manager Oliver Kreuzer eine Million Euro genehmigt. Auf weiteres Geld dürfen die Sechziger zunächst wohl nicht hoffen. Sie sollten für den Misserfolg selbst zahlen, erklärte der 39-Jährige.
(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hasan Ismaik will mindestens 38,3 Millionen für Verkauf seiner Anteile


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.