| 15.07 Uhr

Borussia Mönchengladbach
Fanprojekt nimmt vorerst keine Mitglieder auf

Die verrückte Saison 2015/16 in Bildern
Die verrückte Saison 2015/16 in Bildern FOTO: Dieter Wiechmann
Monchengladbach. Borussia hat 75.000 Mitglieder, die unter anderem andere Rechte beim Ticketkauf haben. Ähnlich ist es beim FPMG Supporters Club, der nun jedoch darauf reagiert, dass einige Fans offenbar nur Mitglied werden, um besser an Tickets zu kommen. Von Karsten Kellermann

Wenn es um Tickets geht, gibt es Borussia-Fans, die gleicher sind als andere. So beginnt der Vorverkauf der begehrten Billets für das Champions-League-Play-off-Heimspiel (16./17. oder 23./24. August) für Saisonkarten-Inhaber am Samstag und für Mitglieder des Vereins (je zwei Tickets) zwei Tage später.

Ebenso wird es auch sein, wenn die Deutsche Fußball-Liga am nächsten Mittwoch den Spielplan der neuen Saison veröffentlicht: Ab Samstag, 16. Juli, haben zunächst die Mitglieder ein Vorkaufsrecht. Auch Mitglieder des FPMG Supporters Club und Fanprojekts "De Kull" sind bei den diversen Ticket-Rennen im Vorteil. Die Zahl der Tickets, die noch in den freien Verkauf gehen, ist gewöhnlich sehr gering bis nicht vorhanden.

Weswegen der Supporters Club meist "rund um Borussias Ticket-Verkaufsstart hunderte Anmeldungen" registriert. Was zunächst allein als wahre Liebe zur Kenntnis genommen wurde, wurde bei genauerer Betrachtung total entromantisiert: Es geht den Bewerbern meist nicht darum, sich im Dachverband der Borussen-Fans zu engagieren, sondern ganz pragmatisch um die Vorteile bei der Ticket-Vergabe. "Bei einigen Anträgen kamen nur Minuten nach dem Eingang schon Nachfragen, wann und wie man sich nun bei Borussia einloggen kann", teilt der Supporters Club mit.

Während Borussia, die über 75.000 Mitglieder hat, Fristen für Neuanmeldungen setzt, (nur wer sich noch bis Sonntag anmeldete, hat die Chance auf Play-off-Tickets; was die Tageskarten für die Bundesliga angeht, ist die Deadline der 8. Juli), wird der Supporters Club erst ab dem 31. August wieder neue Mitglieder aufnehmen respektive die Anträge bearbeiten.

"Wir haben alle Antragsteller angeschrieben und ihnen mitgeteilt, dass sie gerne Mitglied werden können, es aber zeitlich nicht mehr für einen Zugang zum Ticketshop reichen wird. Auf die Frage, ob sie dennoch Mitglied werden wollen, hat sich nur ein Bruchteil zurückgemeldet. Von den wenigen verbliebenen Anmeldungen, hat sich die Hälfte mittlerweile wieder abgemeldet", heißt es.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Fanprojekt stoppt Mitglieder-Aufnahme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.