| 17.00 Uhr

Borussias Rekord-Kapitän
Daems beendet seine Karriere

Das ist Filip Daems
Das ist Filip Daems FOTO: Dieter Wiechmann, RP
Westerlo/Mönchengladbach. Filip Daems war der Borusse mit den meisten Einsätzen in diesem Jahrtausend, bis Patrick Herrmann ihn Anfang März überholte. Jetzt hat der Belgier mit 38 Jahren sein Karriereende verkündet.

Daems war nach seinem Abgang bei Borussia zuletzt zwei Spielzeiten beim KVC Westerlo in der ersten belgischen Liga aktiv. Der Klub hat die Saison als Letzter beendet und ist abgestiegen, Schluss war Ende März. "Es waren 19 schöne Jahre. Auch wenn Westerlo erstklassig geblieben wäre, hätte ich aufgehört", sagte Daems nun der "Gazet van Antwerpen". Konkrete Zukunftspläne habe er noch nicht: "Ich werde eine neue Herausforderung suchen. Vielleicht werde ich in der Fußballwelt bleiben", sagte er.

Daems war in der Winterpause der Saison 2004/2005 zu Borussia gewechselt und bis zum Ende der Saison 2014/15 geblieben. 2007 stieg der Linksfuß mit dem Klub in die 2. Bundesliga ab, 2008 sofort wieder auf, 2011 überstand er die Relegation gegen Bochum, um es 2012 sensationell in den Europapokal zu schaffen. 

Der Belgier stellte in Gladbach mehrere Rekorde auf: Keiner war länger Kapitän des Vereins, kein ausländischer Spieler war länger im Verein und nur Allan Simonsen absolvierte mehr Spieler. Legendär ist vor allem Daems' Elfmeterbilanz im Borussia-Trikot: die ersten 18 Versuche waren drin, dann versenkte er noch einen im Nachschuss, nur im April 2014 in Freiburg scheiterte er richtig – es sollte Daems' letztes Spiel für Gladbach werden.

 

 

(jaso)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: Filip Daems beendet seine Karriere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.