| 11.23 Uhr

Borussia Mönchengladbach
So teuer ist wahre Fohlenliebe

Borussia Mönchengladbach: So teuer ist wahre Fohlenliebe
Ein Borussia-Trikot kostet im Fanshop 79,95 Euro – ohne Beflockung. FOTO: imago sportfotodienst
Mönchengladbach. Das Geschäft mit Fanartikeln brummt. In diesem Jahr stehen gleich drei neue Borussia-Trikots zur Auswahl – keines bekommt ein Erwachsener unter 80 Euro. Andere Klubs sind noch teurer. Aber wie viel kostet ein Stadion-Besuch? Von Ludwig Krause

Na, auch schon im Fanshop gewesen? Zum Saisonauftakt laufen die Trikot-Verkäufe bei der Borussia auf Hochtouren. Und der Fan hat in diesem Jahr die Qual der Wahl, nicht nur ein neues Heimtrikot hängt in den Läden, auch das Auswärts- und Europapokal-Trikot kommt im komplett neuen Look daher. Vor allem die Jerseys für die Spiele im Borussia Park und die internationalen Partien sind Top-Seller, wie es beim offiziellen Fanshop heißt. Wer das haben möchte, der muss aber bereit sein, ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen.

Ein Trikot ohne Beflockung, also Name und Rückennummer, kostet in den Größen S bis XXXXL 79,95 Euro. Mit Spieler-Beflockung ist man schon bei 92,94 Euro, wer seinen eigenen Namen auf dem Rücken tragen möchte, zahlt 94,94 Euro. Wer, aus welchem Grund auch immer, auch noch das offizielle Bundesliga-Emblem auf dem Trikot tragen möchte, zahlt noch einmal 2,49 Euro oben drauf. Macht also 97,34 Euro für ein Trikot mit eigenem Namen. Oder wie in der Grafik: Ein Trikot mit Namen und Rückennummer von Mittelfeldspieler Lars Stindl mit Bundesliga-Emblem kostet 95,43 Euro. Kinder bezahlen natürlich weniger, aber immerhin auch noch 59,95 Euro pro Trikot - Namen und Rückennummer kosten aber auch dort zusätzlich.

So viel zu den Rechenspielen. Wer das jetzt für teuer hält, dem sei gesagt, dass die Fohlenelf in der Tabelle der Bundesliga-Trikots weit von den internationalen Plätzen entfernt liegt - nämlich auf dem 11. Rang. Eine hintere Positionierung, die Fans dem Verein ausnahmsweise mal nicht übel nehmen dürften. Dabei bittet wider Erwarten aber nicht Rekord-Meister und zweifacher Champions-League-Sieger Bayern München seine Fans am meisten zur Kasse. Tatsächlich werden die höchsten Preise für ein Trikot bei einem Ruhrgebietsverein verlangt, der im vergangenen Jahr sogar die Champions-League-Plätze verpasst hat. Beim FC Schalke 04 zahlt der Fan 89,95 Euro fürs Trikot ohne Beflockung, mit Name und Nummer sogar stolze 102,90 Euro. Ebenfalls überraschend ist der zweite Platz: Eintracht Frankfurt kommt mit Beflockung auf 99,95 Euro, ohne auf 84,95 Euro - und kostet dabei genauso viel wie das Dress der Münchener Bayern.

Aber auch das ist im Vergleich noch kein Höchstpreis, international werden ganz andere Summen aufgerufen: Für das ganz normale Trikot des FC Barcelona zahlt man zwar auch "nur" 85 Euro (mit Beflockung 100 Euro). Wer aber das besonders eng geschnittene Trikot haben möchte, das auch die Profis auf dem Platz tragen, der darf 140 Euro (155 Euro) auf den Tisch legen.

Wie sich der Trikotpreis zusammensetzt, hat Peter Rohlmann vom Beratungsunternehmen PR Marketing für das Portal Sparwelt.de anhand des Trikots der Deutschen Nationalmannschaft veranschaulicht. Vom Kaufpreis über 85 Euro entfällt auf Herstellung und Transport nur 8,23 Euro. 5,10 Euro gehen demnach an den DFB als Lizenzgeber, 4,41 Euro an Marketing und Vertrieb. 13,57 Euro gehen an die Umsatzsteuer, 16,26 Euro an den Produzenten Adidas und mit 37,43 Euro der Abstand größte Teil als Deckungsbeitrag für Händler.

Sehen lassen kann sich im Vergleich übrigens der Preis für einen Stadionbesuch in Mönchengladbach. Das Portal Gutscheinsammler.de hat die Vereine verglichen. Ergebnis: Beim Paket aus Stehplatz, Bier (0,5 Liter) und Stadionwurst kommt die Borussia auf 21,40 Euro. Nur Hoffenheim, Freiburg und Mainz nehmen weniger. Besonders günstig sind im Borussiapark demnach die Pommes (2,50 Euro). Weniger zahlt man nur in Leipzig. Auch Stehplatztickets gehören mit 14,50 Euro zu den günstigeren der Liga. Die günstigste Bratwurst der Bundesliga gibt es übrigens in Dortmund (2,60 Euro), das günstigste Bier in Hoffenheim (3,30 Euro).

Aber zurück zu den Trikots: Wer auf dem Bolzplatz komplett im Fohlendress auflaufen möchte, steht nur mit Trikot natürlich ein wenig nackt da. Für Shorts und Socken werden noch einmal zusammen 57,90 Euro fällig, für Kinder 52,90 Euro. Wer nicht ganz so großen Wert auf Aktualität legt, kann aber ein echtes Schnäppchen machen: Das Heimtrikot der abgelaufenen Saison für Erwachsene gibt es bei vielen Händlern für etwa 30 Euro (ohne Beflockung). Und das ist im Vergleich doch nun wirklich billig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Borussia Mönchengladbach: So teuer ist wahre Fohlenliebe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.