| 00.00 Uhr
Borussia Mönchengladbach
"Haben sehr schlaue Spieler"
Borussia Mönchengladbach: "Haben sehr schlaue Spieler"
"Ich muss sagen, dass wir schon sehr schlaue Spieler haben, die das selbst auch erkannt haben", sagt U23-Trainer Sven Demandt. FOTO: Dieter Wiechmann
Borussia Mönchengladbach. Sven Demandt (47), Borussias U23-Trainer, stand im RP-Interview Rede und Antwort.

Herr Demandt, zuletzt waren Sie mit den Leistungen ihrer Mannschaft allenfalls phasenweise zufrieden. Wie sieht die Mannschaft das selbst?

Demandt Ich muss sagen, dass wir schon sehr schlaue Spieler haben, die das selbst auch erkannt haben. Gegen Wuppertal haben wir 90 Minuten und gegen Kaiserslautern II über weite Strecken nicht das gezeigt, was wir können. Dennoch zeugt es auch von einer gewissen Qualität, dass wir das Spiel gegen den FCK dennoch gedreht haben. Ich bin aber auch davon überzeugt, dass wir es in Leverkusen am Samstag wieder besser machen werden.

Gerade in der Abwehr sind die Zuschauer im Grenzlandstadion Schwächen wie am Samstag nicht gewohnt.

Demandt Das war auch sicher nicht der Maßstab. Da war ja gerade auch unser erstes Gegentor bezeichnend. Aber ich sehe insgesamt da bei uns überhaupt kein Problem.

Für ihr Team stehen jetzt drei Spiele in acht Tagen an, mit dem Spitzenspiel gegen Lotte in einer Woche als Höhepunkt. Inwieweit kann sich da schon der Aufstieg entscheiden?

Demandt Darüber machen wir uns keine Gedanken. Wie haben das Denken von Spiel zu Spiel von den Profis übernommen. Mich interessiert im Moment nur das Spiel in Leverkusen, und dass wir danach vernünftig regenerieren. Außerdem hat auch Lotte dieses Programm zu absolvieren.

Wie haben sich aus Ihrer Sicht die Profis in dieser Saison entwickelt, die in der U23 regelmäßig oder sporadisch zum Einsatz kommen?

Demandt Das ist schwer zu sagen, dafür müsste man zu sehr ins Detail gehen. Positiv war auf jeden Fall, dass wir, ganz gleich ob mit oder ohne Profi-Unterstützung, immer als Mannschaft aufgetreten sind. Die Spieler, die aus unseren Reihen gekommen sind, haben sowieso keine Probleme, auch wenn sie wie Niklas Dams, Julian Korb oder Janis Blaswich oben trainieren.

Der heutige Gegner Leverkusen fährt bei Talenten einen anderen Kurs als Borussia, leiht viele der Spieler aus. Könnten Sie damit leben?

Demandt Jeder Trainer kennt ja den Kurs eines Vereins, wenn er die Aufgabe übernimmt. Bei uns wird viel Wert auf die U23 gelegt, das ist eben eine andere Art der Ausbildung. Zudem hat Leverkusen den Anspruch, immer in der Champions League zu spielen. Da ist der Sprung aus der Regionalliga oft zu groß. Dennoch hat auch Leverkusen eine U23, die alles andere als schlecht ist. Im Gegenteil.

Quelle: RP