| 20.13 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Fortuna wieder "dahoam" in Maria Alm

Fortuna absolviert erstes Training in Maria Alm
Fortuna absolviert erstes Training in Maria Alm FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Der Zweitligist hat mit 25 Profis das Trainingslager in Österreich begonnen. Auch der verletzte Arianit Ferati ist dabei. Am Donnerstag stößt der 18-jährige Kroate Karlo Igor Majic hinzu. Er ist aber zunächst einmal für die U19 vorgesehen. Von Bernd Jolitz

Es ist fast wie eine Heimkehr. Bereits zwei Tage, bevor Fahrer Jens Minhorst Fortunas Bus zum ersten Mal in diesem Sommer die Dorfstraße von Maria Alm hinaufchauffierte, hängte Hotelier Sepp Schwaiger die riesige rot-weiße Fahne mit dem Fortuna-Logo an die Balkonkästen der obersten Etage. Jetzt wird sie bis zum Mittwoch kommender Woche die Fassade zieren - und da das Hotel Eder wunderschön zentral im Ferienörtchen in Österreichs Steinernem Meer liegt, bekommt nun auch der letzte Passant mit, dass die Düsseldorfer wieder da sind.

An Ferien dürften die Profis in der nächsten Woche allerdings kaum denken. Cheftrainer Friedhelm Funkel hat für seinen Kader ein erlesenes Programm auf die Beine gestellt: Jeden Morgen gibt es um 7.30 Uhr, noch vor dem Frühstück also, eine Laufeinheit, um zehn Uhr dann das erste Training auf dem Sportplatz von Maria Alm, nach der Mittagspause um 16 Uhr noch eine Übungseinheit auf dem Platz. Funkel will offenbar sicherstellen, dass seine Spieler in der kommenden Saison zumindest von der Fitness her keine Probleme haben werden.

Bereits am Mittwoch bat der 62-Jährige zum ersten Mal zum Training. 25 Spieler machten mit, darunter alle Zugänge mit Ausnahme des verletzten Arianit Ferati, der aber dennoch mit in Österreich ist. "Damit er die Kollegen kennenlernt", berichtet Teammanager Sascha Rösler. "Und unsere Physios können seinen Muskelfaserriss ja auch hier behandeln."

Ein weiterer Neuer wird am Donnerstag erwartet. Fortuna hat nämlich den kroatischen U19-Nationalspieler Karlo Igor Majic, einen 18-jährigen Mittelstürmer, verpflichtet - allerdings für die U19. Da dieses Team aber noch in der Sommerpause ist, kommt Majic nach Österreich, um sich in Form zu bringen und bei Trainer Friedhelm Funkel erste Pluspunkte zu sammeln. Auf jeden Fall zu Hause bleiben Karim Haggui, Didier Ya Konan, Fabian Holthaus und Mike van Duinen, die zwar noch Verträge haben, bei Funkel aber keine Rolle mehr spielen. Immerhin war um 17.30 Uhr der Trainingsplatz wieder frei - am Vormittag hatte diesen noch Bundesligist FC Ingolstadt mit dem Ex-Fortunen Tobias Levels belegt. Die Oberbayern hatten ein Trainingslager im benachbarten Hintermoos absolviert.

Allein muss sich die Mannschaft in Österreich übrigens nicht fühlen. Mindestens 30 Fans waren bereits vor ihr angekommen, zum Teil unter einigen Strapazen: Wegen Vollsperrungen von Autobahnen benötigten sie mitunter fast 13 Stunden für die eigentlich nur achtstündige Anreise. Martina Daubach, Friedrich Schacht und Ulli E. Becker (der 1979 sogar im Privatwagen beim Europapokal-Halbfinale in Ostrau war) hatten mehr Glück, sind aber auch schon seit Sonntag da.

"Ich bin sehr gespannt auf die Saison", sagt die Bankkauffrau aus Erkrath, die traditionell große Teile ihres Jahresurlaubs für Fortuna opfert. "Friedhelm Funkel ist sicher einiges zuzutrauen. Er ist einerseits total entspannt, andererseits verlangt er viel von den Jungs und holt so auch viel aus ihnen heraus." Zum Beispiel beim Laufen vor dem Frühstück.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf holt kroatischen U19-Nationalspieler Karlo Igor Majic


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.