| 05.00 Uhr

Fortuna Düsseldorf
Tag der Abrechnung bei Fortuna Düsseldorf

Das ist Paul Jäger
Das ist Paul Jäger FOTO: rpo, Falk Janning
Mettmann. Am Mittwoch treffen sich die Mitglieder des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf im Congress Centrum der Messe zur jährlichen Versammlung. Ein Routinetermin – freilich einer, der es in sich hat. Die erste Mannschaft steckt im Abstiegskampf der 2. Bundesliga, der Verein sucht nach der Demission von Dirk Kall einen Vorstandsvorsitzenden. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Bernd Jolitz und Thomas Schulze

Wird die Versammlung einen Nachfolger Kalls bringen? Nein. Es ist allein Sache des Aufsichtsrats, die Vorstandsposten neu zu besetzen. Dabei geht es nicht nur um einen neuen Vorsitzenden: Falls Finanzchef und Interims-Präsident Paul Jäger dauerhaft befördert wird, muss das derzeit nur aus Jäger und Sven Mühlenbeck bestehende Gremium laut Satzung mindestens auf drei und auf bis zu fünf Personen aufgestockt werden.

Wie stehen Jägers Chancen, Vorstandschef zu werden? Am Freitag hatten sich 16 Fangruppen gegen eine Beförderung des Finanzchefs ausgesprochen, einige wollen bei der Mitgliederversammlung den Protest gegen Jäger zum Ausdruck zu bringen. Doch Vorsicht: Der Finanzvorstand ist 26 Jahre im Geschäft. Man darf gespannt sein, ob er die Mitglieder wieder einmal auf seine Seite ziehen kann.

Können die Mitglieder Einfluss auf den Aufsichtsrat nehmen? Nur indirekt. Heute stehen keine Wahlen zum Aufsichtsrat auf dem Programm. Wenn niemand aus dem neunköpfigen Gremium vorher zurücktritt, sind alle noch zwei Jahre im Amt. Die Mitglieder wählen diesmal ausschließlich, wer in den Wahlausschuss kommt.

Welche Bedeutung hat die Mitgliederversammlung auch ohne Aufsichtsrats-Wahlen? Sie wird ein wichtiges Stimmungsbild liefern. Die Trennung von Kall, dem viele Fans die Hauptschuld für den sportlichen Abwärtstrend der jüngsten drei Jahre gegeben hatten, hat zwar Dampf aus dem Kessel genommen. Die Unzufriedenheit mit der Gesamtsituation ist aber nach wie vor da, und das wird sich in vielen Wortbeiträgen und Missfallenskundgebungen von Mitgliedern äußern. Diese können spätere Entscheidungen des Aufsichtsrats beeinflussen.

Was geschieht, wenn ein Vorstand oder Aufsichtsrat zurücktritt? Dann müsste der Aufsichtsrat zeitnah einen Interims-Nachfolger für den Vorstand bestellen. Falls sich ein Aufsichtsratsmitglied zurückziehen sollte, obläge es dem neu zusammengestellten Wahlausschuss, den Rat wieder aufzustocken. Heute wäre eine Neuwahl nicht möglich. Bleibt es bei den neun Aufsichtsräten, würde das Gremium auf seiner nächsten Sitzung einen Vorsitzenden und einen Stellvertreter wählen. Derzeit sind das IT-Experte Marcel Kronenberg (Vorsitz) und der Rechtsanwalt Reinhold Ernst.

Welche Aufgaben hat der heute neu zu wählende Wahlausschuss? Dieses Gremium wird oftmals unterschätzt, denn es bestellt drei der neun Aufsichtsratsmitglieder, die sich folglich nicht mehr der Wahl durch die Mitglieder stellen müssen. Auch auf die Wahl der fünf übrigen Aufsichtsräte nimmt der Ausschuss Einfluss: Er lässt die Kandidaten zur Wahl zu, er kann sie ablehnen und am Ende auch noch Wahlempfehlungen aussprechen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fortuna Düsseldorf: Tag der Abrechnung bei Fortuna Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.